Täglich werden in Bamberg 1000 Schweine und 150 Rinder zerlegt – damit ist der Schlachthof einer der leistungsfähigsten in Franken.
Schlachthof Bamberg
Befürworter und Gegner bringen sich in Stellung
Den Nachbarn steigt er in die Nase, Metzger, Bauern und Gastwirte brauchen ihn: Im Januar soll der Stadtrat über die Zukunft des Schlachthofs entscheiden. Doch bisher fehlen dafür die Fakten.
Wie hier in Thüringen sind am Mittwochmorgen auch im Landkreis Forchheim zahlreiche Beamten der Polizei im Einsatz gewesen. Sie haben mehrere Gebäude durchsucht und mit Thomas M. einen aus dem Führungsstab der als extremistisch eingestuften Reichs...
Putsch-Versuch
Führender Kopf in Forchheim festgenommen
Bei der Großrazzia gegen die Reichsbürger-Bewegung hat es in Forchheim eine Festnahme gegeben. Das Delikate: Mit Thomas M. stammt sogar ein Teil des gewaltbereiten Führungsstabes aus dem Landkreis.
Die 61-jährige Agnes aus Waischenfeld (Landkreis Bayreuth) hat Blutkrebs. Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance, wie die gemeinnützige Gesellschaft DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) mitteilt.
Blutkrebs
Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance
Eine Waischenfelderin ist an einer Form von Blutkrebs erkrankt. Es werden dringend Stammzellspender benötigt. Jetzt läuft die Registrierungsaktion „Gemeinsam für Agnes“.
Wählen Sie Ihre Region COBURG HASSBERGE KRONACH BAMBERG LICHTENFELS FORCHHEIM & FRÄNKISCHE SCHWEIZ KULMBACH KITZINGEN HÖCHSTADT & HERZOGENAURACH BAD KISSINGEN
Tor für Deutschland! Friede, Freude, Feiern – das war’s? Nein. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar ist keine WM wie jede andere. Sie ist das umstrittenste Turnier überhaupt. Menschenrechtsverletzungen, eine kritische Situation der Frauen im Land, Tote auf Stadionbaustellen und eine altertümliche Sexualmoral: Das alles wird dem Austragungsland Katar vorgeworfen. Die Fifa will das ausblenden. In unserem WM-Dossier wollen wir gerade deshalb weg von der reinen Spielberichterstattung, die es überall gibt – und für die Dauer der WM sowohl einen lokalen als auch einen hintergründigen Blick auf die Veranstaltung werfen.