Kurzportrait Bernhard Panzer
Bernhard Panzer
Volontariat 1981 beim Fränkischen Tag in Bamberg, danach Stationen in Bamberg, Forchheim und Höchstadt. Seit 1985 Redakteur in der C-Ausgabe mit Schwerpunkt Herzogenaurach. Schreibt am liebsten über alles, was die Stadt und ihre Umgebung lebens- und lesenswert macht.
Kontakt zu Bernhard Panzer

E-Mail: b.panzer@fraenkischertag.de


Artikel von Bernhard Panzer
Ein Bus kämpft sich in Niederndorf durch den Verkehr.
Südumfahrung
Herzogenaurach kontert Vorwürfe der Straßengegner
Der Herzogenauracher Bürgermeister German Hacker bezieht Stellung zum Thema Südumfahrung. Vor allem eine Aussage wirkt verheißungsvoll.
Martin Paulus verlässt die „Heimkantine“. Geöffnet bleibt noch an den Fußball-Spieltagen des FCH im Außenbereich bis Ende Oktober.
Gastronomie
„Heimkantine“: Neuer Pächter gesucht
In der „Heimkantine“ des 1. FC Herzogenaurach zeichnet sich ein Pächterwechsel ab. Nach vier Jahren sucht Wirt Martin Paulus einen Nachfolger.
Die „Glorreichen Sieben“ aus der Brauerei Heller in Herzogenaurach verschlug es in die Brauerei Neder nach Forchheim.  Das war der ideale  Abschluss einer Radtour durch die Fränkische Schweiz.
Wirtsstuben
Die „Glorreichen Sieben“ in der Ferne
Was unterscheidet den Forchheimer Neder vom Heller in Herzogenaurach? Eigentlich nichts, finden die Stammtischler von der Aurach.
Am Kreisverkehr in Beutelsdorf ist Schluss. Die ausgeschilderte  Umleitung führt weit außen herum über Weisendorf und Heßdorf.
Umleitungschaos
ERH: Wenn aus zwei Kilometern plötzlich 20 werden
Bei zwei Baustellen auf Kreisstraßen müssen die Autofahrer lange Umwege in Kauf nehmen. Muss das wirklich sein? Die Behörde nennt die Gründe.
Viele Wehren im Seebachgrund rückten am Freitag zum Unwettereinsatz aus, die Membacher aber nicht. Sie wurden nicht alarmiert.
Stellungnahme
Membacher Kommandant: „Wurden nicht alarmiert“
Burkhardt Niepelt erklärt, warum die Membacher Feuerwehr am Unwettertag im Stall blieb. Die Einsatzleitung habe das so bestimmt.
Rolf Weber war von 1991 bis 2009 der so genannte Phantomzapferpolizist.
Geburtstag
Ein Original wird achtzig
Er war dreißig Jahre lang der „Phantomzapferpolizist“. Heute feiert Rolf Weber seinen 80. Geburtstag.
Seine Blätter verleihen dem Sensationsfund eine tannenähnliche Gestalt: Die äußerst seltene Pflanzenart „Quirl-Tännel“ tauchte  in einem Teich bei Hammerbach auf.
Natur
Sensation im Teich
Nach Jahrzehnten taucht eine vom Aussterben bedrohte Pflanze in einem Weiher bei Hammerbach wieder auf. Biologen sind entzückt.
Bei einem schweren Unwetter am St. Andräer Badesee im Lavanttal sind zwei Kinder von umstürzenden Bäumen erschlagen worden.
Partnerstadt
Unwetter in Wolfsberg fordert Todesopfer
In Wolfsberg in Kärnten tobte ein Unwetter. Zwei Kinder mussten sterben. Bürgermeister Primus spricht von einer “unfassbaren Tragödie“.
Die Brandgefahr ist derzeit enorm, die Feuerwehren rückten unter anderem nach Gremsdorf aus.
Hitze
Brände in Wald und Flur häufen sich
Die Feuerwehren sind täglich auf der Hut. Hitze und Dürre sorgen in den vergangenen Tagen für mehrere Einsätze.
So soll die Wohnlage aussehen:  Die Herzoterrassen  verlaufen an der Bamberger Straße (vorne) und Ringstraße entlang .
Terrassen & Turm
78 neue Wohnungen für Herzogenaurach
"Herzoterrassen" soll die neue Wohnanlage auf dem Gelände des ehemaligen Autohauses Wormser heißen. Highlight: Ein 25 Meter hoher Wohnturm.
„Die Almrocker“ sorgten auf der Sommerkirchweih am ersten Abend für prächtige Stimmung.
Sommerkirchweih
Streit um die Nachtruhe auf der Kerwa
Die Festwirte fordern eine baldige Nachbesprechung. Und sie äußern einen ganz besonderen Wunsch.
Marina Pilhofer wird die neue Leiterin Kultur im Herzogenauracher Rathaus. Sie folgt Helmut Biehler nach, der fast 30 dieses Amt innehatte und im September in Ruhestand geht.
Nachfolgerin
Neue Leiterin Kultur im Herzogenauracher Rathaus
Marina Pilhofer folgt Helmut Biehler nach. Die 35-Jährige war zuletzt Musikvermittlerin bei den Münchner Philharmonikern.
mehr lesen