Kurzportrait Bernhard Panzer
Bernhard Panzer
Volontariat 1981 beim Fränkischen Tag in Bamberg, danach Stationen in Bamberg, Forchheim und Höchstadt. Seit 1985 Redakteur in der C-Ausgabe mit Schwerpunkt Herzogenaurach. Schreibt am liebsten über alles, was die Stadt und ihre Umgebung lebens- und lesenswert macht.
Kontakt zu Bernhard Panzer

E-Mail: b.panzer@fraenkischertag.de


Artikel von Bernhard Panzer
Künftiger Treffpunkt: Vor dem siebengeschossigen Boardinghaus wurde eine Fläche für die Anwohner und der Mieter der Appartements angelegt, Links das zweite Gebäude von „The Place“.
Herzstück
Der zentrale Platz im Quartier
Der etwa 800 Quadratmeter große Willy-Brandt-Platz soll die lebendige im neuen Herzogenauracher Stadtteil Herzo Base werden.
Muss das Auenwäldchen (rechts im Hintergrund) gerodet werden, weil ein Kanal neu verlegt werden soll? Naturschützer und Stadt haben unterschiedliche Ansichten zu einer Maßnahme, die auf den Herbst 2023 verschoben wurde.
Gegensätze
Hammerbach: Kanalbau kontra Naturschutz
Im Herzogenauracher Ortsteil Hammerbach soll eine Kanalbaumaßnahme durch ein Biotop führen. Das weckt unterschiedliche Ansichten.
Die Wiese vor dem Haus wurde als Standort für den Neubau der Mittagsbetreuung ausgesucht.
Schule
Niederndorf: Ein Neubau für die „Mitti“
Die Cunz-Reyther-Schule platzt aus allen Nähten, berichtet Leiterin Maria Forisch. Abhilfe schaffen soll ein Neubau für die Mittagsbetreuung.
Der Schnee ist nicht garantiert, die weihnachtliche Stimmung indes schon: Der Lebendige Adventskalender lockt nach zwei Jahren Pause wieder auf den Herzogenauracher Marktplatz.
Herzogenaurach
Endlich wieder vorweihnachtliche Stimmung
Nach zwei Jahren Verzicht wird es heuer wieder weihnachtlich in der Innenstadt. Lebendiger Adventskalender und Weihnachtsmarkt rufen.
Doppelt so beliebt wie 2002: das Fahrrad. Sowohl für Strecken im Stadtgebiet als auch nach außerhalb, wie hier auf dem Weg von Beutelsdorf nach Untermembach, wird es deutlich häufiger genutzt.
Verkehr
Das Fahrrad ist in Herzogenaurach die erste Wahl
Bei Wegen im Stadtgebiet spielt das Auto eine untergeordnete Rolle. Das Fahrrad gewinnt deutlich an Fahrt. Das ergab eine Mobilitätsbefragung.
Protest in Rot: Dem Aufruf der IG Metall zum nächtlichen Warnstreik vor dem Schaeffler-Nordtor folgten mehr als 300 Teilnehmer.
Warnstreik IG Metall
Mehr als 300 demonstrierten vor Schaeffler
Warnstreik bei Schaeffler: Thematisiert wurde neben der Tarifrunde auch der Arbeitsplatzabbau.
2016 bereitete Rafael Strzodka im Jugendhaus rabatz die Europatour der südafrikanischen Bans „Prime Circle“ vor. Er begleitete die Auftritte am Mischpult und sorgte für den passenden Sound. Jetzt zieht es ihn hauptberuflich in die Jugendarbeit und...
Pädagogik
Von der Musik zur Jugendarbeit
Der 33-jährige Rafael Strzodka übernimmt die mobile Jugendarbeit für Herzogenaurach. Warum er mehr ist als nur ein Streetworker.
Die „Goldjunge“-Filiale im Höchstadter Aischparkcenter hat den Betrieb inzwischen eingestellt.
Insolvenz
„Goldjunge“ schließt Filiale in Höchstadt
Die Bäckereikette aus Langenzenn macht 16 von 26 Filialen dicht. Davon betroffen ist unter anderem der Shop im Aischparkcenter in Höchstadt.
Die Wirte freuen sich auf die Herbst-Sause.
Herzogenaurach
Abgespeckte Herbstsause, fünf Lokale machen mit
Das Festival läuft heuer eine Nummer kleiner: Bei der „Herbst-Sause“ spielen Live-Bands in nur fünf Herzogenauracher Kneipen. Das hat seinen Grund.
Theresia Hauke bei der Anprobe: Der 1,95-Meter-Hüne Oliver passt perfekt in den Anzug.
Dating-Show
Kandidat Oliver: Einkleidung in Herzogenaurach
Bevor Oliver aus Herzogenaurach seine Herzensdame kennenlernen darf, wurde er bei einem örtlichen Männermodehaus eingekleidet.
Das Bild zeigt die Diskussionsteilnehmer (von links nach rechts): Hans-Peter Lechner, Professor für Sinologie Michael Lackner, Heinrich von Pierer, Kreisvorsitzende Christa Matschl und Günther Beckstein.
Diskussionsverans ...
Wie tickt Weltmacht China?
Noch nie zuvor war unsere Zukunft so sehr mit China verknüpft wie heute. Und das nicht nur mit Blick auf unsere Arbeitsplätze, sondern auch auf...
Ein Bus kämpft sich in Niederndorf durch den Verkehr.
Südumfahrung
Herzogenaurach kontert Vorwürfe der Straßengegner
Der Herzogenauracher Bürgermeister German Hacker bezieht Stellung zum Thema Südumfahrung. Vor allem eine Aussage wirkt verheißungsvoll.
mehr lesen