Kurzportrait Bernhard Panzer
Bernhard Panzer
Volontariat 1981 beim Fränkischen Tag in Bamberg, danach Stationen in Bamberg, Forchheim und Höchstadt. Seit 1985 Redakteur in der C-Ausgabe mit Schwerpunkt Herzogenaurach. Schreibt am liebsten über alles, was die Stadt und ihre Umgebung lebens- und lesenswert macht.
Kontakt zu Bernhard Panzer

E-Mail: b.panzer@fraenkischertag.de


Artikel von Bernhard Panzer
Der Neubau des Rathaus geht in die Schlussphase. Die nächste Haushaltssitzung soll schon dort abgehalten werden können.
Haushalt
Herzogenaurach: CSU rügt und stimmt dennoch zu
Der Stadtrat verabschiedet einen Etat mit schwindenden Einnahmen und einem kräftigen Griff in die Rücklagen. Das Ja kommt auch von der CSU.
Weniger Abgase, mehr Fahrräder: Die Mobilität ist in Herzogenaurach ein wichtiges Thema. Ein Bürgerforum  wird  es aber nicht geben.
Verkehr
Kein Bürgerforum zur Verkehrswende
Ein Antrag aus der Bürgerversammlung fordert ein Bürgerforum zur Verkehrswende. Der Planungsausschuss lehnt das ab.
Tröster-Teddys sind wichtige „Mitarbeiter“ der Notfallsanitäter. Der kleine Julius weiß das!
Rührende Aktion
Bub spendet sein Taschengeld für Trost-Teddys
Der fünfjährige Julius aus Oberreichenbach rührt Retter zu Tränen: Er gab sein Taschengeld, damit viele Kinder mit Teddybären Trost finden können.
Willi Mehler prüft die Regenmenge im Messbecher.
Wetterfrosch erzählt
Das war das größte Unwetter der Region
Für den 84-jährigen Wetterbeobachter Willi Mehler aus Herzogenaurach ist nach 40 Jahren Schluss. Eine Nacht blieb ihm besonders in Erinnerung.
Diesmal brannten Tonnen an einem Unterstand am Weisendorfer Rathaus.
Feuer
Wieder brennen Mülltonnen
Am Sonntagabend gerieten Abfallbehälter an einem Unterstand am Weisendorfer Rathaus in Brand. Diese Fälle häufen sich in kurzer Zeit.
Am Mittwochabend  geriet ein Christbaum in Eckenhaid in Brand. Zwei Personen wurden durch das Feuer schwer verletzt. Der  Löschangriff erfolgte unter Atemschutz.
Christbaum brennt
Ehepaar in Eckental wird bei Brand schwer verletzt
Am Mittwochabend geriet ein Christbaum in Eckental in Brand. Zwei Personen wurden durch das Feuer schwer verletzt.
Helmut Fischer traf den Fußballstar ohne Starallüren mehrfach, unser Bild (links unten) entstand bei der Ispo 1986.
Fußballstar
Pelé: Ein Star ohne Allüren
Puma-Urgestein Helmut Fischer erinnert sich gern an Pelé, den er seit 1982 kannte: „Er war immer gut gelaunt und immer hilfsbereit.“
Die Lichterfahrt kann kommen.
Genehmigung
Die Höchstadter Lichterfahrt darf kommen
Organisator Ralf Geyer aus Schirnsdorf ist erleichtert: Die Lichterfahrt der Traktoren darf durchgeführt werden.
Künftiger Treffpunkt: Vor dem siebengeschossigen Boardinghaus wurde eine Fläche für die Anwohner und der Mieter der Appartements angelegt, Links das zweite Gebäude von „The Place“.
Herzstück
Der zentrale Platz im Quartier
Der etwa 800 Quadratmeter große Willy-Brandt-Platz soll die lebendige im neuen Herzogenauracher Stadtteil Herzo Base werden.
Muss das Auenwäldchen (rechts im Hintergrund) gerodet werden, weil ein Kanal neu verlegt werden soll? Naturschützer und Stadt haben unterschiedliche Ansichten zu einer Maßnahme, die auf den Herbst 2023 verschoben wurde.
Gegensätze
Hammerbach: Kanalbau kontra Naturschutz
Im Herzogenauracher Ortsteil Hammerbach soll eine Kanalbaumaßnahme durch ein Biotop führen. Das weckt unterschiedliche Ansichten.
Die Wiese vor dem Haus wurde als Standort für den Neubau der Mittagsbetreuung ausgesucht.
Schule
Niederndorf: Ein Neubau für die „Mitti“
Die Cunz-Reyther-Schule platzt aus allen Nähten, berichtet Leiterin Maria Forisch. Abhilfe schaffen soll ein Neubau für die Mittagsbetreuung.
Der Schnee ist nicht garantiert, die weihnachtliche Stimmung indes schon: Der Lebendige Adventskalender lockt nach zwei Jahren Pause wieder auf den Herzogenauracher Marktplatz.
Herzogenaurach
Endlich wieder vorweihnachtliche Stimmung
Nach zwei Jahren Verzicht wird es heuer wieder weihnachtlich in der Innenstadt. Lebendiger Adventskalender und Weihnachtsmarkt rufen.
mehr lesen
Nach oben