Kurzportrait Brigitte Krause
Brigitte Krause
Brigitte Krause, geboren 1962, hat in Bamberg studiert und ist Diplom-Germanistin mit Nebenfach Kunstgeschichte. Dem Fränkischen Tag treu ist sie seit 1989 erst als freie Mitarbeiterin und seit 1990 als Volontärin und Redakteurin. Die Arbeit in der Lokalredaktion im Landkreis Haßberge prägte ihr Leben und so hat sie bei vielen Themen heute auch den Vergleich zu Entscheidungen und Zielsetzungen in Kommune und Gesellschaft in den letzten drei Jahrzehnten. Bis heute liebt sie ihren Beruf, denn nie war es spannender und herausfordernder als heute, dabei zu sein in der Medienlandschaft, Themen zu setzen und Ärgernisse oder Aufreger aufzugreifen, die die Menschen bewegen. Hier als seriöse Stimme Stand zu halten und aufzuklären, mitzuwirken am demokratischen Prozess, das ist eine große erfüllende Aufgabe. Geerdet ist sie trotzdem durch Mann und Haus, Katzen und Garten und so manches kreative Hobby. In der heimischen Experimentalküche wird so manches Rezept für die Leserschaft auf Herz und Nieren getestet.
Kontakt zu Brigitte Krause

E-Mail: b.krause@fraenkischertag.de


Artikel von Brigitte Krause
Bilderbuchcharakter umfängt die Besucher in Königsberg am Sonntag.
Weihnachtsmärkte
Das Christkind besucht Zeil und Königsberg
An diesem Wochenende gibt es besonders schöne Weihnachtsmärkte in historischer Fachwerkkulisse zu bewundern.
Jörg Kümmel bereichert als Kandidat der Freien Sander Bürger den Wahlkampf um den im Frühjahr frei werdenden Bürgermeisterposten in Sand.
Nominierung
Jörg Kümmel will ins Rathaus
Neben Julian Müller (CSU) und Matthias Zink (SPD) wird sich auch der Unternehmer Jörg Kümmel für die Freien Sander Bürger als Bürgermeisterkandidat nominieren lassen.
Am Dienstag wurde gegen 14 Uhr in Haßfurt am Schulzentrum ein elfjähriges Mädchen getötet, als ein Lastwagen rückwärts fuhr. Am Tag danach sind alle wie gelähmt.
Suche nach Ursachen
Tödlicher Schulunfall: Die Ermittlungen laufen
Unsagbare Trauer und Schmerz liegen nach dem Tod einer Schülerin (11) in Haßfurt über der Schulfamilie. Wie könnte es zu dem Lkw-Unfall kommen?
Ein paar Gedanken zum Schmunzeln heute von Brigitte Krause.
Glosse
Die alten jungen Wilden
Ja die Rente, wenn man sie denn schon erreicht hätte. Was einem dann blühen könnte…
Endlich wieder Feste, die kein Maskenball sind: Das Haßfurter Straßenfest lebt vom ausgelassenen Gedränge in der schön geschmückten Altstadt.
Straßenfest ab 30.9.
Bungee-Trampolin und die "Wiesn" in Haßfurt
Das Haßfurter Straßenfest hat sich zwischen den beiden Stadttürmen neu erfunden: Wann findet was statt – hier kommt’s.
So sieht ein Geophon aus, das im Boden steckt. Es fängt Vibrationswellen auf.
Erduntersuchungen
Das Ohr auf dem Bauch der Erde
Es ist ein weißer Fleck auf der Landkarte: Wo kommt sie her, diese Erdwärme, die Erlanger Geologen in Franken aufgefallen ist?
Ein Zahnmeissel steht vor dem Bohrturm am Geothermie-Bohrplatz der Deutschen ErdWärme. Das Entwicklungsprojekt in Graben-Neudorf in Baden-Württemberg ist das aktuell am weitesten fortgeschrittene Projekt des spezialisierten Unternehmens. Ob jemals...
Geothermie
Das Geheimnis des Haßfurter Granit-Giganten
Der Kreis Haßberge ist einbezogen in die Studienarbeit, die an der Uni Erlangen läuft: Wo und wie kann man am besten die Hitze im Erdinneren anzapfen?
Die städtische Entlastungsstraße ist inzwischen Staatsstraße. Der Freistaat lässt es sich jetzt über 800.000 Euro kosten, die Umgehung herzurichten. Eine Übergangslösung!
Vollsperrung
Erneuerung der Zeiler Umgehungsstraße steht an
Die einstige Zeiler Entlastungsstraße am sogenannten Zuckersee ist für die nächsten vier Wochen gesperrt. Welche Umleitungen möglich sind.
Um sechs Sängerinnen dezimiert, trat der „Liederkranz“ am Freitagabend im Probstenhof auf die Bühne. In dem öffentlich nicht zugänglichen Ambiente erlebten die Zuhörer einen wunderbaren und einzigartigen Abend, an dem die Lieder und die Musik stim...
Open Air
Zur blauen Stunde beim Zeiler „Liederkranz“
Vor historischem Gemäuer erlebten die Besucher beim „Liederkranz“ romantische „Lieder einer Sommernacht“. Eine Neuentdeckung gab es auch.
Ernst Bier (Schlagzeug), Ignaz Schick (Saxofon) und Gunnar Geisse (Gitarre) ließen ihre Improvisationen springen, lärmen, verklingen, machten aus ihren Instrumenten Tonerkundungsmaschinen – ein außergewöhnliches Konzert im Cafe Ton in Fabrikschlei...
Jazzkonzert
Einstürzende Klangbauten
Ihre freien Impressionen folgen keinem Modetrend, sie kreieren ihre eigene Sprache – grandios.
Der neue Lebensmitteldiscounter in Zeil ist heute schon energieautark gebaut. Die großen Parkflächen vor den Supermärkten brächten mit Photovoltaik erneuerbare Energie sowie Kundenservice als Hitzedach für Pkws.
Versorgung möglich
Haßberge: Es geht längst ohne fossile Energie
Erneuerbare Energie genügt, um den Landkreis zu 100 Prozent zu versorgen. Norbert Zösch, Stadtwerke Haßfurt, zeigt den Weg in eine grüne Zukunft.
Eröffnung wie aus dem Bilderbuch beim Zeiler Weinfest: Doro Bär, in Zeil wie zuhause, CSU-„General“ Martin Huber, Gott Bacchus alias Gerold Snater, sein Mundschenk Landrat Wilhelm Schneider, Steffen Vogel und SPD-Frontfrau Sabine Dittmar neben der...
Zeiler Weinfest
Glanz und Gloria: Der Landrat als Mundschenk
Gold und Silber, Glanz und Gloria. Zur Eröffnung kamen Weinprinzessinnen, die Fränkische Weinkönigin, Polit-Prominenz und kommunale Würdenträger.
mehr lesen