Kurzportrait Daniela Röllinger
Daniela Röllinger
Daniela Röllinger wurde in Schweinfurt geboren, zog aber schon früh nach Kitzingen, wo sie Grundschule und Gymnasium besuchte. Sie absolvierte bereits ihr Volontariat bei der KITZINGER und ist dem Verlag über die Jahrzehnte treu geblieben. Als Redaktionsleiterin koordiniert sie die Zusammenarbeit mit dem Mutterhaus der Mediengruppe Oberfranken und dem Partnerverlag in Kitzingen. Sie schreibt, fotografiert, interviewt und kommentiert, wobei die Bandbreite der Themen von Schule über Wirtschaft und Landwirtschaft bis zur Familie, Kirche und Politik reicht. Die verheiratete Mutter von zwei Söhnen liebt Pasta, blutrünstige Krimis und Fußball und wohnt mit ihrer Familie samt Labrador Oskar in einer Gemeinde im schönen Weinlandkreis.
Kontakt zu Daniela Röllinger

E-Mail: d.roellinger@infranken.de


Artikel von Daniela Röllinger
Die Herstellung von Springerle hat eine lange Tradition.
Ausstellung
Springerle: Eine fast vergessene Tradition
Früher schmückten selbst gebackene und bemalte Springerle den Christbaum. Das Malerwinkelhaus erinnert an das Gebäck – und an ein Marktbreiter Original.
Eine Alternative zu den von oben bewässernden Regnern im Freilandgartenbau? Tropfbewässerung funktioniert nicht bei jeder Kultur und nicht bei jedem Boden gleichermaßen.
Freiland-Bewässerung
Tropfenweise Wasser auf dem Gemüse-Feld
Lösen Schläuche am und im Boden die Regner auf Salat- und Gemüsefeldern ab? Was bei einer Kultur funktioniert, ist bei einer anderen eher schwierig.
Schnell und immer schneller muss es in der Altenpflege gehen.
Personal am Limit
Kitzingen: Steht die Altenpflege vor dem Kollaps?
„Man muss endlich gegensteuern, sonst kommt es zur Katastrophe“: Eine Gesprächsrunde zur Situation in der Altenpflege im Kreis Kitzingen macht deutlich, wie vielfältig und groß die Probleme sind.
Mit dem Kran ziehen die Arbeiter die abgeschnittenen Äste vom Leitwerk auf das Motorboot, die „MB Fink“.
Sicherungspflicht
Gehölzarbeiten am Main: Ein Schnitt für mehr Sicherheit
Bäume, die umzufallen drohen, und Sträucher, die das Radar stören: Mitarbeiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes legen bei Gehölzarbeiten am Main Hand an
Businessman having heart attack
Herzinfarkt
Herzinfarkt: Viele Patienten rufen zu spät den Arzt
In den Kliniken wurde schon viel getan, um Herzinfarkte zu erkennen und schnell zu behandeln. Doch die meisten Patienten warten viel zu lange, bis sie den Notarzt rufen.
Der frühere Sternekoch Alexander von Dungern und Maja Fischels bei den letzten Vorbereitungen für das warme Mittagessen, das derzeit einmal im Monat im Bürgerzentrum ausgegeben wird.
Kostenloser ...
Früherer Sternekoch unterstützt Bedürftige
Der ehemalige Sternekoch Alexander von Dungern bietet mit dem Kitzinger Bürgerzentrum einmal im Monat ein kostenloses Essen an. Um das Angebot auszuweiten, braucht es mehr Helfer.
Wenn Georg Frank ruft, kommen die riesigen Höckertiere zu ihm: 60 Tiere hat der Circus Henry, darunter sechs Kamele.
Zirkus
Die Hürden eines Zirkuslebens
Seit über 200 Jahren sorgt der Circus Henry dafür, dass die Menschen lachen, staunen, unterhalten werden. Über das Leben in einer Branche voller Unwägbarkeiten.
Kleinstrukturierte Bewirtschaftung, Vorgaben bei Pflanzenschutz und Düngung, Betretungsverbot: Mit zahlreichen Maßnahmen soll der Lebensraum seltener Vögel wie des Ortolans (hier bei Willanzheim) erhalten und verbessert werden. Darum geht es derzeit im SPA-Gebiet „Südliches Steigerwaldvorland“.
Natura 2000
Landwirte befürchten: Wird aus Freiwilligkeit Pflicht?
Mit einem Maßnahmenkatalog soll der Lebensraum seltener Vögel im südlichen Steigerwaldvorland erhalten und verbessert werden. Doch die Skepsis ist groß.
Es ist ihr ein Anliegen, Kinder zu unterstützen, denen es n icht so gut geht, und deshalb sammelt Renate Strung auch in diesem Jahr wieder Päckchen für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Die gefüllten Kartons können ab sofort bei ihr in Großlangheim abgegeben werden.
Hilfsaktion
Weihnachten im Schuhkarton: Großlangheimerin sammelt ...
Renate Strung aus Großlangheim nimmt wieder Weihnachtspäckchen für bedürftige Kinder in Osteuropa entgegen.
Osteoporose bleibt häufig lange unbemerkt, manchmal dauert es Jahre, bis die Diagnose feststeht. Eine Diagnose im Anfangsstadium kann nur durch eine Knochendichtemessung festgestellt werden, informiert der Bundesselbsthilfeverband für Osteoporose.
Weltosteoporosetag
Kitzingerin macht sich für Früherkennung stark
Osteoporose gehört zu den zehn häufigsten Erkrankungen weltweit, doch die Früherkennung ist schwierig. Barbara Ettinger ist Aufklärung daher wichtig.
Isabelle Schön ist die neue Leiterin des städtischen Bildungs- und Kulturhauses Alte Synagoge in Kitzingen.
Kultur
Eine neue Frau für die Alte Synagoge in Kitzingen
Isabelle Schön macht in Richard Arndt-Landbecks Sinn weiter. In Kitzingen herrscht kulturell Frauenpower: Fast alle Kultureinrichtungen stehen unter weiblicher Leitung.
Beim Kochen mit Stefan Marquard hatten alle Beteiligten viel Spaß. Der Sternekoch hat erst den Schülern und dann dem Mensa-Team gezeigt, wie sich vitaminreich, schnell und günstig und vor allem lecker kochen lässt.
Begeisterte Kinder
Sternekoch mogelt beim Schulmenü
Sternekoch Stefan Marquard weiß um die Skepsis von Kindern gegenüber Gemüse. In Iphofen zeigt er, wie Schulen gesundes und leckeres Essen auf den Teller bringen.
mehr lesen