Kurzportrait Eckehard Kiesewetter
Eckehard Kiesewetter
Hinter dem Zeitungskürzel eki verbirgt sich der Redakteur Eckehard Kiesewetter, ein gebürtiger Mittelfranke in der Mediengruppe Oberfranken, der im unterfränkischen Landkreis Haßberge lebt und arbeitet. Nach ersten Anläufen in den frühen 80er Jahren in der Lokalredaktion Ebern im Jahr 1989 mit abgeschlossenem Journalistik-Studium zum Fränkischen Tag zurückgekehrt, waren Ebern, Zeil und die Zentralredaktion Bamberg die Redaktionsstationen des heutigen Crossmedia-Reporters.
Kontakt zu Eckehard Kiesewetter

E-Mail: e.kiesewetter@fraenkischertag.de


Artikel von Eckehard Kiesewetter
So wird sich der Neubau von der Coburger Straße aus darstellen. „Leider ist da unsere Fassade noch nicht zu sehen gewesen“, schreibt Architekt Daniel Jakovetic zu dieser Computeranimation. Sie zeigt aber, wie das denkmalgeschützte Fassoli-Haus (hi...
Staatsbau
Eberns neues Aushängeschild
Der Neubau berücksichtigt Klima- und Artenschutz, Nachhaltigkeit und nutzt regenerative Energien. Aber bereichert er auch das Stadtbild?
Die Figur wurde inzwischen wieder an ihrem Stammplatz beim Piratenschiff des Kinderhauses befestigt.
Freude in Ebern
Diebstahl der Riesen-Playmobilfigur aufgeklärt
Im Kinderhaus „Wunderland“ in Ebern strahlen die Kinder wieder. Wie’s kommt, dass der geklaute Kapitän ihres Piratenschiffs wieder aufgetaucht ist.
Immer wieder hieß es für Abteilungen des Landratsamts in Haßfurt in den vergangenen Jahren Kisten packen und umziehen, weil die Verwaltung aus allen Nähten platzte. Im März 2017 zog die Zulassungsstelle in Haßfurt – hier Leiter Mathias Ullrich und...
Bürokratie
Wie viele Bedienstete braucht die Kreisbehörde?
Der Zuwachs macht vor dem Landratsamt in Haßfurt nicht Halt. Ist das noch effizient? Immer mehr Personal und immer mehr Platz werden benötigt.
Judith Reitelbach bei der Eröffnung des Kinder-und Jugendchorfestivals in Schloss Thurn vor rund einem Jahr. Zum Motto Halloween, das den jungen Teilnehmern viel Spaß bereitete, passte das Spinnen-Tattoo auf ihrer Wange.
Interview
Starke Stimme für junge Sänger
Judith Reitelbach aus Zeil rückt als Finanzvorstand in die sechsköpfige Spitze der Deutschen Chorjugend. Dem FT verrät sie, wie sie die Sangesfreude von Kindern und Jugendlichen fördern will.
Nur noch für zwei bis maximal dreieinhalb Stunden pro Tag hat die hat die Postfiliale in Ebern fortan geöffnet.
Weniger Service
Die Post in Ebern schränkt ihre Zeiten ein
Die Postfiliale bei der Firma Mandrops in Ebern steht nur noch wechselweise vor- oder nachmittags für einige Stunden offen. Was steckt dahinter?
Bürgermeister Steffen Kropp stellte bei der Informationsveranstaltung im Rahmen seines Vortrags auch nochmals den Wortlaut der beiden Bürgerbegehren vor.
Bürgerbegehren
Von wegen „Explosionsgefahr“
In Sachen Photovoltaik gehen die Meinungen in Rentweinsdorf weit auseinander. Eine Info-Veranstaltung bleibt aber sachlich.
Seit Monaten sind Kfz-Zulassungen nicht mehr in Ebern möglich, siel die zuständige Stelle „vorübergehend“ geschlossen ist.
Zulassungsstelle
Bürger frustriert über ständig geschlossenes Amt
Die Anlaufstelle des Landkreises in Ebern bleibt seit Monaten geschlossen. Bürger und Autohändler regen sich auf, das Landratsamt wiegelt ab.
Aus einem weißen Lieferwagen heraus soll ein Mann ein Schulkind in Maroldsweisach zum Einsteigen aufgefordert haben. Eltern in der Region sind aufgeschreckt. Die Polizei ermittelt „gegen Unbekannt“.
Kinderansprecher?
Polizei verstärkt Streifen, warnt aber vor Panik
Ein Vorfall in der Nähe der Mittelschule Maroldsweisach sorgt für Wirbel. Die Polizei warnt Eltern vor Panik, verstärkt aber ihre Streifentouren.
Die Ausstellung „Vergissmeinnicht“ ist seit Jahren unterwegs und rüttelt die Menschen auf. Auch in anderen Ländern dieser Erde.
Judenpogrom
„Sie hatten keine Chance“
Das in Ebern entstandene Schülerprojekt „Vergissmeinnicht“ hat internationale Karriere gemacht. Wie Geschehenes lebendig erfahrbar wird und Lehren daraus in die Zukunft reichen.
Auf der Anhöhe zwischen Untermerzbach und Ebern soll eine neue Bürger-Windkraftanlage entstehen.
Schlecht gealtert?
Zwei alte Windräder werden durch ein neues ersetzt
Die beiden bisherigen Windkraftanlagen auf dem Bretzenstein haben ausgedient. Sie werden durch ein neues Rad ersetzt. Macht „Repowering“ Sinn und was steckt überhaupt dahinter?
Eberns Wasserwart Herbert Valtin und Azubi Pascal Forkel reparieren einen defekten Hydranten.
Trinkwasser
Ebern schraubt kräftig am Wasserpreis
Eine Kostensteigerung um 50 Prozent bringt die Bürger in Wallung. Wie kommt es zu der Preisexplosion?
Schauerlich, da ist ein Kürbiskannibale am Werk!!!
Brauchtum
Wenn Früchte plötzlich böse grinsen
Das Kürbis-Schnitzen für den 31. Oktober hat sich als Brauch eingebürgert. Mit Spaßfaktor für die Jugend.
mehr lesen