Kurzportrait Eckehard Kiesewetter
Eckehard Kiesewetter
Hinter dem Zeitungskürzel eki verbirgt sich der Redakteur Eckehard Kiesewetter, ein gebürtiger Mittelfranke in der Mediengruppe Oberfranken, der im unterfränkischen Landkreis Haßberge lebt und arbeitet. Nach ersten Anläufen in den frühen 80er Jahren in der Lokalredaktion Ebern im Jahr 1989 mit abgeschlossenem Journalistik-Studium zum Fränkischen Tag zurückgekehrt, waren Ebern, Zeil und die Zentralredaktion Bamberg die Redaktionsstationen des heutigen Crossmedia-Reporters.
Kontakt zu Eckehard Kiesewetter

E-Mail: e.kiesewetter@infranken.de


Artikel von Eckehard Kiesewetter
Ein letztes Mal machten die rollenden Bäckereifilialen der Firma Höreder Beck Ende vergangener Woche Station auf den Dörfern im Landkreis Haßberge.
Brot auf vier Rädern
Kunden enttäuscht: Back-Busse kommen nicht mehr
Höreder Beck zieht seine mobilen Verkaufsfahrzeuge aus dem Verkehr, die Dorfbevölkerung im Kreis Haßberge hat das Nachsehen. Ein allgemeiner Trend?
Ein letztes Mal machten die rollenden Bäckereifilialen der Firma Höreder Beck Ende vergangener Woche Station auf den Dörfern im Landkreis Haßberge.
Brotloses Landleben
nahversorgung  Der Höreder Beck aus Oberhohenried zieht seine Verkaufsfahrzeuge aus dem Verkehr – ein Trend in der Branche, wie es aus der Firmenspitze heißt.
Einen provisorischen Amtssitz hat die Landesbaudirektion  vor annähernd fünf Jahren im alten Rathaus bezogen.
Heimatstrategie
Naturschutz bestimmt die Planung mit
Mit der Landesbaudirektion plant das Land Bayern in Ebern Großes – eine Staatsbehörde mit Vorzeigecharakter. Doch die Tücken stecken im Detail.
Das Ensemble in Eberns Altstadt soll weitgehend unangetastet bleiben – dies gilt auch für die Dachlandschaft.
Photovoltaik ...
Ebern: Bürokratie blockiert die Energiewende
Etliche Bürger in der Innenstadt wollen Photovoltaik nutzen - dürfen sie aber nicht. Woran es in Ebern hakt, und warum es beim Nachbarn schon klappt.
Humorvolles von Eckehard Kiesewetter.
Glosse
Scotty, beam die Geschenke runter!
Obachd! Mit den Weihnachtsgeschenken wird’s dieses Jahr nichts. Außer…
Jüdische Friedhöfe werden immer wieder zur Zielscheibe für Hass oder dumpfe Zerstörungswut.
Antisemitismus
Das erleben Juden im Landkreis Haßberge
Der Fall des Musikers Gil Ofarim hat Aufsehen erregt. Judenfeindliche Haltungen treten längst nicht nur in Leipzig zutage.
Mit diversen Reformen will die Kirche glänzen. Hier die  Stadtpfarrkirche Baunach,  Sitz des bisherigen Dekans.
Kirchenaustritte
Diözese Würzburg steht unter Zugzwang
Auch das Bistum Würzburg verliert Jahr für Jahr Tausende Mitglieder. Ein Prozess der Erneuerung soll die Verluste stoppen. Kann das gelingen?
Dort, wo bis 1989 der eiserne Vorhang Deutschland teilte, feierten am Sonntag die Menschen aus den Kreisen Haßberge und Hildburghausen den 31. Tag der deutschen Einheit.
Nationalfeiertag
„Freiheit ist ein kostbares Gut“
An der einstigen Zonengrenze wurde gefeiert. Doch die Stimmung im fränkisch-thüringischen Raum ist gedämpft. Das Wahlergebnis spiegelt das.
Dekan Jürgen Blechschmidt an seinem Arbeitsplatz in der Dekanatskirche von Rügheim. Dort wird er sich heute bei einer Andacht von der Pfarrei verabschieden; am Nachmittag verabschiedet ihn das Dekanat.
Interview
Dekan Blechschmidt: Abgang mit Weitsicht
Am 2. Oktober wird Dekan Jürgen Blechschmidt in Rügheim und Königsberg verabschiedet. Wohin der Weg ihn und die Kirche in der Region führen wird.
Ein Bild aus früheren Jahren. Der Königsberger Weihnachtsmarkt findet statt – ein bisschen weiträumiger, aber immerhin!
Corona-Regeln
So steht es um die Weihnachtsmärkte
Wegen Corona absagen oder stattfinden lassen? In den Gemeinden ist man geteilter Meinung. Im Oktober sollen noch Entscheidungen fallen.
mehr lesen