Kurzportrait Julius Müller-Meiningen
Julius Müller-Meiningen
Als Redakteur berichtet Julius Müller-Meiningen für uns aus Rom.
Kontakt zu Julius Müller-Meiningen

E-Mail: redaktion@infranken.de


Artikel von Julius Müller-Meiningen
Luftaufnahme von beschädigten Häusern in Casamicciola auf der süditalienischen Insel Ischia, nachdem schwere Regenfälle Erdrutsche ausgelöst hatten, die Gebäude zum Einsturz brachten.
Unwetter
Tödliches Drama auf Ischia
Eine heftige Schlammlawine im Norden der italienischen Insel hat Überschwemmungen und Chaos angerichtet. Mindestens fünf Menschen, darunter zwei Frauen und ein kleines Mädchen, verloren ihr Leben.
Venedig entging  Hochwasser-Katastrophe.
Keine Überschwemmung
Der Markusplatz blieb trocken
Meteorologen hatten für Venedig ein Hochwasser prognostiziert. Doch in der Lagunenstadt wurden die 78 eisernen Flutschutztore hochgefahren.
Die Audienz der deutschen Bischöfe bei Papst Franziskus anlässlich des Besuchs in Rom.
Katholische Kirche
Papst und Bischöfe weiter uneins
Das Treffen der deutschen Bischöfe mit Spitzenvertretern der römischen Kurie hat auch international Wellen geschlagen.
Papst Franziskus bei der  Generalaudienz auf dem Petersplatz
Kirche
Nimmt der Papst Woelkis Rücktritt an?
In der Frage um die Zukunft des Kölner Kardinals gibt es zwischen Rom und der Kirche in Deutschland Unverständnis. Wie entscheidet Franziskus?
Alfredo Mantovano (rechts), Sekretär des italienischen Ministerrats, und Giorgia Meloni, Ministerpräsidentin von Italien, nehmen an der Vereidigung der Staatssekretäre der neuen Regierung teil.
Law-and-Order-Maske
Giorgia Meloni greift in Italien hart durch
Seegrenze dicht gegen Migranten und Ravern die Musik abdrehen, ist unter den ersten Maßnahmen der rechten Regierung. Allen ist die Einschränkung von Freiheitsrechten gemein.
Giorgia Meloni, Ministerpräsidentin von Italien, und Matteo Salvini, stellvertretender Ministerpräsident, tuscheln im Unterhaus.
Politischer Kurs
Meloni distanziert sich vom Faschismus
Italiens Regierungschefin bekennt sich zu Europa und verurteilt den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Ihre neofaschistischen Wurzeln sollen gekappt sein.
Der scheidende Ministerpräsident Mario Draghi übergibt die Glocke des Ministerkabinetts an Giorgia Meloni,
Italien
Giorgia Melonis Regierung steht
Die neue italienische Ministerpräsidentin will seriös wirken. Einige Personalien überraschen dennoch.
Silvio Berlusconi, Vorsitzender der Partei Forza Italia, am Mittwoch in Rom
MachoMacho
Berlusconi belebt Putin-Freundschaft - aus Trotz
Ehemaliger Ministerpräsident Berlusconi geistert als Querschläger durch die italienische Regierungsbildung und sabotiert die neue Regierungschefin.
Silvio Berlusconi (rechts), ehemaliger Ministerpräsident von Italien, winkt, als er beim Senat eintrifft, um sich vor der Bildung einer neuen Regierung für seinen Sitz registrieren zu lassen.
Italien
Berlusconi startet mit Wutausbruch
Erstmals seit neun Jahren betrat Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi am Mittwoch wieder das Parlament – und schimpfte gleich los.
Bastelt an ihrem Kabinett: Giorgia Meloni, Vorsitzende der rechtsradikalen Partei Fratelli d'Italia (Brüder Italiens)
Regierung
Giorgia Meloni sucht ihre Minister
Italiens wohl künftige Ministerpräsidentin kann kaum schlafen, angesichts der vor ihr liegenden Aufgaben.
Julius Müller-Meiningen
Es kommentiert
Julius Müller-Meiningen
Rechtsruck
Schwierige neue Zeiten in Italien
Der Wahlsieg von Rechtsnationalistin Giorgia Meloni wird für einen Wandel sorgen.
Giorgia Meloni, Chefin der größten Rechtspartei Fratelli d'Italia und Favoritin auf den Job als Ministerpräsidentin, hält eine Rede während einer Veranstaltung vor den Parlamentswahlen am 25. September.
Parlamentswahlen
Rechtsruck? Italien vor einer Entscheidung
Am Sonntag wählen die Bürger der hoch verschuldeten, drittgrößten EU-Volkswirtschaft ein neues Parlament.
mehr lesen