Kurzportrait Martin Kreklau
Martin Kreklau
Praktikant, freier Mitarbeiter, Volontär, Sportredakteur – der Wahl-Kulmbacher mit Wurzeln in Bamberg und Baden-Württemberg hat viele Stationen bei der Mediengruppe Oberfranken durchlaufen. 2022 übernahm er die Stelle als stellvertretender Redaktionsleiter bei der Bayerischen Rundschau in Kulmbach. Er schreibt vorzugsweise Porträts und Reportagen und hat eine Leidenschaft für schöne Fotos.
Kontakt zu Martin Kreklau

E-Mail: m.kreklau@bayerische-rundschau.de


Artikel von Martin Kreklau
Kreativität? Ist zumindest für den Laien bei der modernen Architektur nicht mehr erkennbar.
Burggeflüster
Hört endlich auf hässliche Betonklötze zu bauen!
Quadratisch, praktisch, gut? Mitnichten. Unser Autor hat die Nase voll von hässlichen Zweckbauten. Historische Bausubstanz sollte viel öfter erhalten bleiben.
Vom Sofa aus lassen sich die kritischen Zustände bei der Fifa und in Katar leicht kritisieren. Aber niemand unternimmt ernsthaft etwas.
Kommentar
Fußball-WM: Scheinheilige Sofa-Aktivisten
Schaust du noch oder boykottierst du schon? Das ist offenbar die entscheidende Frage bei dieser WM. Doch woher rührt der plötzliche Sinneswandel vieler ehemals Fußball-Begeisterter?
Burggeflüster
Barrierefreiheit beginnt im Kopf
Teilhabegesetz hin oder her: Solange Menschen mit Behinderung nicht wahrgenommen werden, wird sich auch in Sachen Barrierefreiheit nur wenig ändern.
In der Alten Ziegelei steht derzeit Kulmbachs einziges Studentenwohnheim.
Studis auf der Suche
Große Lücken auf dem Wohnungsmarkt
Kulmbach freut sich über viele Studenten. Doch die haben offenbar Schwierigkeiten, vor Ort eine Bleibe zu finden. Vor allem Ausländer sind betroffen.
Emmi Zeulner
Interview
Emmi Zeulner: Pflegebonus „absolut unzureichend“
Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner (CSU) kann den Ärger über die ungerechte Verteilung verstehen. Weshalb sie dennoch für die Ausschüttung in der aktuellen Form gestimmt hat, erklärt sie hier.
Der Fischdoktor hat Sprechstunde…unsere Autoren haben ihnen auf die Kiemen gefühlt.
Burggeflüster
Grätchenfrage: Ist der Heilbutt ein Doktorfisch?
Neulich beim Facharzt für Fischheilkunde, nach zahl- und erfolglosen Versuchen, einen Termin zu bekommen.
Während der Hochphasen der Corona-Pandemie sind viele Pflegekräfte an ihre Belastungsgrenzen gekommen.
Kommentar
Corona-Bonus: Ungerechte Verteilung
Viele Krankenhaus-Mitarbeiter gehen beim Pflegebonus leer aus. Das sorgt für Ärger in der Belegschaft – und liegt vor allem an der Reglementierung des Bundes.
Leerstände gibt es auch in der Buchbindergasse.
Burggeflüster
Pulsierende Kleinstadt statt verschlafenes Örtchen
Kulmbach hat mit vielen Leerständen in prominenten Lagen zu kämpfen. Es müssen Lösungen und Ideen her, denn die Innenstadt steht am Scheideweg.
Vor allem die Leerstände in der Langgasse fallen beim Stadtbummel auf.
Immer mehr leer
Stirbt die Innenstadt aus, Herr Lehmann?
Kulmbachs Oberbürgermeister will etwas gegen die Leerstände unternehmen. Gewerbetreibende stünden Schlange – doch die Stadt stehe vor einem Dilemma.
Bis zur Eröffnung des Empfangsgebäudes am Neuenmarkter Bahnhof müssen sich Bahnreisende und Bürger noch gedulden.
Zeit wird knapp
Neuenmarkt: Der Bahnhof hat Verspätung
Die Sanierung des Gebäude-Ensembles in Neuenmarkt sollte im Frühjahr 2022 abgeschlossen sein. Doch die Fertigstellung verzögert sich. Auch die Kosten steigen.
Trotz Krisenstimmung hält sich die Kulmbacher Wirtschaft noch gut. Die Frage ist nur, wie lange das noch so bleibt.
Unternehmen in Sorge
Wie geht es mit der Kulmbacher Wirtschaft weiter?
Die meisten Firmen in Kulmbach trotzen der Krise. Doch laut dem Kulmbacher IHK-Chef Harry Weiß gibt es ein Ereignis, das die Situation grundlegend ändern würde.
Im Chamberlain-Haus ist derzeit das Jean-Paul-Museum untergebracht. Doch das könnte sich bald ändern.
Bildung
11,5 Millionen Euro für NS-Doku-Zentrum
In Bayreuth soll ein Dokumentationszentrum „Ideologiegeschichte des Nationalsozialismus“ geschaffen werden. Der Bund macht dafür nun Mittel locker.
mehr lesen