Kurzportrait Matthias Einwag
Matthias Einwag2
Schreibt besonders gern Geschichten über Menschen, die in ihrer Heimat verwurzelt sind sowie über Naturschutz und das gesellschaftliche Leben am Obermain. Außerdem gilt sein Interesse allen zeit- und lokalgeschichtlichen Themen.
Kontakt zu Matthias Einwag

E-Mail: m.einwag@fraenkischertag.de


Artikel von Matthias Einwag
Das leerstehende Café am Ortsrand von Unterneuses
Leerstand
Flügelhaus kann nicht durchstarten
Das futuristische Gebäude am Ortsrand von Unterneuses bleibt wegen Personalmangels geschlossen.
Fränkischer Tag Visual
Eckdaten des Lebens von Altlandrat Reinhard Leutner
Reinhard Leutner wurde am 15. September 1942 in Marktgraitz geboren. 1972 wurde der Regierungsoberinspektor, der der CSU angehörte, zum...
2005: Landrat Reinhard Leutner (rechts) im Gespräch mit seinem Amtsvorgänger Ludwig Schaller
Nachruf
Landrat Leutner: Ein Mann, der Visionen umsetzte
Altlandrat Leutner ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Er gilt als einer der Väter der Obermain-Therme.
.Blick vom Marktplatz durch das lichte Geäst der Weihnachtsfichte aufs Rathaus.
Christbaum-Spott
Marktplatz als "Gnadenhof für kranke Fichte"?
Im Internet wird kräftig über den kränklichen Christbaum auf dem Staffelsteiner Marktplatz gespöttelt.
Der „Schwarze Bär“ im Winterschlaf. Seit Jahren tut sich auf dem Gelände, das der Stadt Bad Staffelstein gehört, nichts.
Immobilie
Jahrelanger Stillstand auf dem „Bären“-Gelände
Einige der Gebäude sollten längst abgebrochen sein. Die Staffelsteiner Stadtverwaltung schweigt sich aus.
Landrat Christian Meißner am Abend seiner Wiederwahl am 24. September 2017 mit seiner Frau Daniela, die heuer im Juli verstorben ist.
Landrat Lichtenfels
Trotz Schicksalsschlag: Meißner kandidiert wieder
Landrat Christian Meißner kandidiert 2023 für eine dritte Amtszeit. Nach dem Tod seiner Frau positioniert er sich dafür sehr frühzeitig, um den Leuten zu sagen, dass er weitermachen will.
Heizpilze sind nur für den Betrieb im Freien geeignet.
Rettungseinsatz
Heizpilz in Lichtenfelser Wohnung: Tödliche Falle
Die Feuerwehr Lichtenfels musste einen Mann retten, der auf lebensgefährliche Art die Wohnung wärmte.
In Herbst und Winter nutzen Wildtiere die Dunkelheit, um vom Wald auf die Felder zu wechseln. Das führt an etlichen Stellen zu einem höheren Unfallrisiko für Kraftfahrer. Die Jäger kennen diese Orte im Kreis Lichtenfels.
Wild-Unfälle
Gefahr-Stellen für Autofahrer im Kreis Lichtenfels
Wildtiere kennen keine Vorfahrtsregeln. Kraftfahrer sollten deshalb in der Dämmerung besonders an Waldrändern Vorsicht walten lassen.
Ob sie Weihnachten überleben, diese Gänse auf dem Geflügelhof Nitter in Buch am Forst?
Nahrungsmittel
Heuer wird der Braten teuer
Gänsebraten gehört zu Weihnachten. Mit der Inflation steigen auch die Kosten für eine Gans. Das hat Auswirkungen.
Bars und Kneipen
Fachkräftemangel
Wirte am Obermain haben massive Personalprobleme
Der Fachkräftemangel setzt den Gastwirten am Obermain zu. Hotelier Marco Rödiger mit seinem Berggasthof "Banzer Wald" ist nur ein Beispiel von vielen.
Kundendienstleiter Rainer Quinger demonstriert das Anschließen einer Wasseraufbereitungsanlage für Brauereien. Das Funktionieren der Enthärtungsanlage kann im „kleinen Sudhaus“ ausprobiert werden. Die Wasserqualität wird im firmeneigenen Labor vor...
Wirtschaft
Kalk im System kostet viel Geld
Eine Firma in Unterneuses ist darauf spezialisiert, Kalk aus dem Wasser zu entfernen. Das spart auch Energie.
Unbekannte fischten einen Teich bei Kaider leer. Ihnen gingen nicht nur Forellen und Saiblinge ins Netz, sondern auch ein wertvoller großer Stör.
Raubzug
Wer hat den großen Stör gestohlen?
Diebe haben das Gewässer von David Klob heimgesucht, das tief im Wald versteckt ist und stehlen 500 Fische. Doch Wildkameras haben sie bei der Tat gefilmt.
mehr lesen