Corona
Ethikrat gegen Sonderrechte für Geimpfte
Die Impfung gegen Coron soll nicht dazu führen, dass Sonderrechte für einen Personenkreis entstehen. Von dieser Regelung  der Ethikrat nur Bewohner von Seniorenheimen ausnehmen.
Die Impfung gegen Coron soll nicht dazu führen, dass Sonderrechte für einen Personenkreis entstehen. Von dieser Regelung der Ethikrat nur Bewohner von Seniorenheimen ausnehmen.
Foto: Adobestock
Berlin – Ethikrat hält nichts von besonderen Regelungen für Geimpfte, da im jetzigen Stadium der Pandemie noch zu viel unklar ist.

Der Deutsche Ethikrat hat Forderungen, die von der Bundesregierung verordneten Freiheitsbeschränkungen im Kampf gegen die Corona-Pandemie für Geimpfte früher zu beenden, eine klare Absage erteilt. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt solle "eine individuelle Rücknahme staatlicher Freiheitsbeschränkungen für geimpfte Personen nicht erfolgen", sagte Alena Buyx, die Vorsitzende des Gremiums. Ausnahmen würden eine Sicherheit vorgaukeln, die es nicht gibt. So sei etwa nicht hinreichend gesichert, dass geimpfte Personen das Virus nicht mehr weitergeben könnten.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren