Gesundheit
Kaum Erkenntnisse über Corona-Hotspots
Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek
München – Wo kommen die Ansteckungen im Freistaat her? Die Gesundheitsämter tappen meist im Dunkeln.

Vier von fünf Corona-Infektionen in Bayern können nicht nachverfolgt werden. Die Gesundheitsämter haben in 83 Prozent der Fälle keinerlei konkrete Erkenntnisse, wo die Infizierten sich angesteckt haben, wie eine Anfrage der bayerischen Grünen an das Gesundheitsministerium zeigt.Dabei wäre eine bessere Kenntnis der Ansteckungsorte wichtig für weitere Entscheidungen in der Krise, sagt der schwäbische Abgeordnete Max Deisenhofer, der die Anfrage mit zwei Kolleginnen eingereicht hatte.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal