Exklusiv-Interview
"Ein Lockdown allein wird das Problem nicht lösen"
Erwartet weiter steigende Inzidenzen und mahnt zur Impfung: Prof. Lars Dölken, Leiter des Instituts für Virologie und Immunbiologie an der Uni Würzburg
Erwartet weiter steigende Inzidenzen und mahnt zur Impfung: Prof. Lars Dölken, Leiter des Instituts für Virologie und Immunbiologie an der Uni Würzburg
Foto: Daniel Peter
Würzburg – Der Würzburger Virologe Lars Dölken geht davon aus, dass eine Impfpflicht unvermeidbar ist. Und erklärt, wann die Pandemie vorbei sein könnte.

Schon im Frühjahr sagte der Würzburger Virologe Professor Lars Dölken einen schweren Herbst voraus, wenn die Impfungen nicht deutlich schneller vorankommen würden. Bei einer Impfquote von aktuell rund 66 Prozent und knapp 84 Prozent bei den über 60-Jährigen ist die vierte Welle da. Im Interview erklärt Dölken, wie wir jetzt eine fünfte und eine sechste Welle verhindern müssten. Und wie wir die Corona-Pandemie damit sogar beenden könnten. Wie schätzen Sie die aktuelle Corona-Situation ein? Lars Dölken: Für mich als Virologe ist das leider gerade extrem frustrierend. Die Inzidenzen gehen durch die Decke. Viele ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren