Kritik
Nur jeder zweite Schnelltest zeigt korrekt positiv
Einfach, schnell – aber auch zuverlässig? Corona-Schnelltests liegen zur Auswertung auf dem Tisch in einem Klassenzimmer.
Einfach, schnell – aber auch zuverlässig? Corona-Schnelltests liegen zur Auswertung auf dem Tisch in einem Klassenzimmer.
Foto: Philipp von Ditfurth, dpa
Würzburg – Die gängigen Schnelltests taugen offenbar nur bedingt etwas. Ein Würzburger Forscherteam hat untersucht, wie gut sie eine Corona-Infektion erkennen.

Antigen-Schnelltests sind inzwischen weit verbreitet: In der Schule, vor dem Theaterbesuch, auf der Fahrt in den Urlaub – überall sind die Tests eine einfache, günstige und direkt vor Ort auswertbare Möglichkeit der Testung auf eine Corona-Infektion. Und Labordaten der Hersteller, auf denen die Zulassung basiert, bescheinigen den Tests auch eine hohe Zuverlässigkeit. Doch ob sie wirklich so viel taugen wie versprochen? Eine Studie der Würzburger Universitätsmedizin lässt daran zweifeln.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Antigen-Schnelltests sind inzwischen weit verbreitet: In der Schule, vor dem Theaterbesuch, auf der Fahrt in den Urlaub – überall sind die Tests eine einfache, günstige und direkt vor Ort auswertbare Möglichkeit der Testung auf eine Corona-Infektion.