Pandemie
Firmen wollen kürzere Quarantänezeiten
Mitarbeiter  in der Leitzentrale  eines Kraftwerks, das zur kritischen Infrastruktur zählt.
Mitarbeiter in der Leitzentrale eines Kraftwerks, das zur kritischen Infrastruktur zählt.
Foto: Uwe Anspach, dpa
Berlin – Durch die Omikron-Variante könnte der Betrieb von Kliniken und Kraftwerken beeinträchtigt werden. Auch Unternehmen fürchten den Personalausfall.

Wenn es hierzulande so kommt wie in Großbritannien, dann steht Deutschland vor einer Wand an Neuinfektionen mit der neuen Corona-Variante Omikron. Im Vereinigten Königreich melden die Behörden nach dem Jahreswechsel über 130 000 Fälle – pro Tag. Erste Krankenhäuser sind am Limit, weil sich neben vielen neuen Corona-Patienten auch Ärzte, Schwestern und Pfleger vom Dienst abmelden – entweder weil sie sich selbst angesteckt haben oder weil sie als enge Kontaktperson in Quarantäne müssen. Deutschland bereitet sich auf das gleiche Szenario vor.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter