Druck auf Ungeimpfte
Widerstand gegen Spahns Gastro-Pläne
Gäste sitzen in einem Biergarten. In Berlin ist eine Diskussion entbrannt, ob es Einschränkungen für Ungeimpfte geben soll.
Gäste sitzen in einem Biergarten. In Berlin ist eine Diskussion entbrannt, ob es Einschränkungen für Ungeimpfte geben soll.
Foto: Fabian Gebert
Berlin – Der Bundesgesundheitsminister will für den Herbst bestimmte Verbote in der Gastronomie erlassen. Die Bundesjustizministerin will davon nichts wissen.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will Ungeimpften ihre Freiheit weiter beschneiden. Sie sollen im Herbst und Winter, wenn womöglich die vierte Virus-Welle das Land erfasst, jenseits bestimmter Inzidenzwerte nicht mehr in Restaurants und Kneipen gehen dürfen – selbst wenn sie einen negativen Corona-Test vorzeigen könnten.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren