Eskalation
Zugblockaden aus Protest gegen Green Pass
Bei Demonstrationen gegen die Ausgangssperre kam es im November 2020 in Italien zu Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten. Nun kommt es erneut zu Protesten.
Bei Demonstrationen gegen die Ausgangssperre kam es im November 2020 in Italien zu Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten. Nun kommt es erneut zu Protesten.
Foto: Alessandro Pone/LaPresse/AP/dpa
Rom – Italiener müssen auch im Zug Covid19-Zertifikat vorweisen. Diese Green-Pass-Pflicht heizt die Stimmung auf.

Wer an diesem Mittwoch in Italien mit dem Zug reisen will, der kann sich auf Verspätungen gefasst machen. In 54 Städten des Landes haben Demonstranten Protestkundgebungen und die Blockade von Zügen angekündigt. Von 1. September an ist der sogenannte „Green Pass“ auch in Langstreckenzügen obligatorisch. Wer also beispielsweise von Rom nach Mailand reisen will, der benötigt das Anti-Covid-Zertifikat.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren