Basketball-Profis
Basketball-Profi Kleber: NBA ist «immer noch wie ein Traum»
Basketball-Profi Kleber
Maximilian Kleber dreht einen Ball beim Aufwärmen auf einem Finger.
Foto: Swen Pförtner/dpa
Dallas – Auch vor seiner fünften Saison in der besten Basketball-Liga der Welt hat Maximilian Kleber den Status als Profi in der NBA noch nicht ganz realisiert. Es fühlte sich noch heute wie ein Kindheitstraum an, sagte der 29 Jahre alte Würzburger in einem Interview dem «Münchner Merkur» und der «tz» (Donnerstag). «Das ist jetzt meine fünfte Saison, aber es ist immer noch wie ein Traum», bekräftigte Kleber, der in den Vereinigten Staaten bislang nur für die Dallas Mavericks, das frühere Team von Landsmann und Superstar  Dirk Nowitzki, auflief.

Kleber hat eine Corona-Infektion hinter sich und musste zuletzt auch mit Verletzungen kämpfen. «Aber es ist alles viel besser jetzt, der Sommer, in dem ich auch zweimal in Deutschland war, hat gut getan», schilderte Kleber, der bei den Texanern um Führungsfigur Luka Doncic als wichtiger Rollenspieler gilt und vor allem für seine starke Defensive gelobt wird.

Zur Impfthematik rund um Profi Kyrie Irving, der wegen seines unklaren Impfstatus derzeit von den Brooklyn Nets nicht berücksichtigt wird, kommentierte Kleber: «Das ist schwierig zu beurteilen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er sich impfen lässt. Aber letztlich geht es ums große Ganze und da muss dir als Spieler einfach klar sein, dass du in bestimmten Städten nicht spielen darfst. Und das ist auch in Ordnung so.» Er selbst habe sich auch impfen lassen «und hatte da auch gar nichts dagegen».

© dpa-infocom, dpa:211020-99-667704/2

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: