EHC Red Bull München in Champions League in der Schweiz
EHC Red Bull München
Spieler von Red Bull München feiern ein Tor.
Foto: Angelika Warmuth/dpa
München – Der EHC Red Bull München tritt im Achtelfinale der Eishockey-Champions-League zunächst beim HC Fribourg-Gotteron an. Wie der dreimalige deutsche Meister am Mittwoch mitteilte, findet das Hinspiel am 16. November (20.05 Uhr) in der Schweiz statt. Das Rückspiel bestreitet die Mannschaft von Trainer Don Jackson am 24. November (18.00 Uhr) in München. Sollten sich die Bayern durchsetzen, würden sie im Viertelfinale entweder auf die Finnen von Lukko Rauma oder den HC Bozen aus Italien treffen.

Der EHC war nach einem 6:1 beim Schweizer Meister EV Zug im letzten Spiel der Gruppenphase zum sechsten Mal in die K.o.-Runde eingezogen. Nach einem Corona-Ausbruch bei den Münchnern waren zuletzt mehrere Partien des Vereins in der Deutschen Eishockey Liga verschoben worden.

© dpa-infocom, dpa:211020-99-667419/2