Festnahmen
Jugendgruppe soll Drogenhandel betrieben haben
Drogen-Tütchen
Zwei Tüten mit Aufdruck liegen in einem Park auf dem Boden.
Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Augsburg – Eine Jugendgruppe soll im Raum Augsburg einen florierenden Drogenhandel betrieben haben. Vier Männer im Alter von 17 und 18 Jahren sowie eine 20-Jährige seien festgenommen worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Gegen sie wird demnach wegen bandenmäßigen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermittelt.

Alle fünf kamen in Untersuchungshaft. Sie waren am Montag nach einer Fahrzeugkontrolle und nach weiteren Durchsuchungen festgenommen worden. Ermittler fanden bei ihnen insgesamt 3,3 Kilogramm Marihuana. Nähere Einzelheiten wollte ein Polizeisprecher nicht bekanntgeben. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen.

© dpa-infocom, dpa:211020-99-669053/2