Profi-Fußballer
Kahn sieht keinen Handlungsbedarf: Bayern-Kader «exzellent»
Bayern München - Oliver Kahn
Oliver Kahn, Vorstandschef beim FC Bayern München.
Foto: Alexander Hassenstein/Getty POOL/dpa/Archivbild
München – Der neue Vorstandschef Oliver Kahn sieht beim FC Bayern München trotz eines schmalen Kaders und einiger verletzter Fußball-Profis keinen akuten Handlungsbedarf auf dem Transfermarkt. «Nee, ich denke, wir sind sehr gut aufgestellt in allen Mannschaftsteilen», sagte Kahn am Samstag vor dem abschließenden Testspiel in der Saisonvorbereitung gegen den SSC Neapel bei RTL.

Der 52-jährige Kahn, der Karl-Heinz Rummenigge zur neuen Saison als Vorstandsvorsitzender beim deutschen Rekordmeister abgelöst hat, nennt den Münchner Kader «exzellent». Damit habe man in den vergangenen zwei Spielzeiten immerhin sieben Titel gewonnen.

Das Ziel des FC Bayern sei es unverändert, in Europa zur absoluten Spitze zu gehören, «top vier, am besten top drei», sagte Kahn. Die finanziellen Einbußen durch die Corona-Pandemie hätten das Geschäft erschwert. «Wir sind nicht der einzige Club, der durch die Pandemie betroffen ist», sagte Kahn.

© dpa-infocom, dpa:210731-99-640084/2