Staatsanwaltschaft
Nach Drohungen mit Messer: Mann sitzt in Untersuchungshaft
Handschellen
Ein Mann trägt Handschellen.
Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration
Coburg – Nachdem er in der Coburger Innenstadt mehrere Menschen mit einem Messer bedroht hatte, sitzt ein 35-Jähriger in Untersuchungshaft. Gegen den Mann werde wegen versuchten Totschlags und Bedrohung in mehreren Fällen ermittelt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Den Angaben zufolge hatte er in der Nacht zum Sonntag zunächst im Streit eine Frau mit einem Messer bedroht.

Als Zeugen dazwischen gingen, bedrohte der Beschuldigte auch diese, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Mehrere Zeugen verständigten den Polizeinotruf. Die Einsatzkräfte hätten den Mann dann widerstandslos festgenommen, hieß es. Nach Erkenntnissen der Ermittler handelte es sich um eine Beziehungstat.

© dpa-infocom, dpa:211122-99-97849/3

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: