Prozess
Richter spricht härteres Urteil gegen Fahrer
Es wurde nicht mehr im Gut Wöllried bei Rottendorf, sondern im Vogel Convention Center in Würzburg verhandelt.
Es wurde nicht mehr im Gut Wöllried bei Rottendorf, sondern im Vogel Convention Center in Würzburg verhandelt.
Foto: Fabian Gebert
Würzburg – Im Berufungsprozess um eine totgefahrene 20-Jährige hat das Gericht den Unfallfahrer zu einem Jahr und drei Monaten Jugendstrafe verurteilt.

Auch wenn jetzt das Urteil gesprochen ist: Der Tod von Theresa Stahl wird auch Richter Michael Schaller noch lange beschäftigen. Dass der Eisenheim-Prozess aufgrund seiner Tragik und seiner vielen Wendungen kein gewöhnlicher war, betonte der Vorsitzende am Mittwoch in seiner Urteilsbegründung, die er auch für einen mahnenden Appell an die Öffentlichkeit nutzte. Richter: „Kein Mörder“Wem auch dieses Urteil zu milde erscheine, so Schaller, dem sei gesagt: „Der Angeklagte ist kein Mörder“. Und er sei daher auch nicht als solcher zu verurteilen.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren