2. Fußball-Bundesliga
SSV Jahn Regensburg bleibt vorsichtig: «Es geht ruck zuck»
Mersad Selimbegovic
Trainer Mersad Selimbegovic.
Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild
Regensburg – Nach dem ausgezeichneten Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga hat Trainer Mersad Selimbegovic einen Imagewandel beim SSV Jahn Regensburg erkannt. «Es war ein guter Start - mehr nicht», sagte Selimbegovic vor dem Heimspiel am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) gegen Hannover 96. «Ich schaue aber nicht auf die Tabelle, ich merke nur, dass wir anders wahrgenommen werden, auch medial und von unseren Gegnern.» Die Regensburger haben nach zehn Spieltagen schon 19 Punkte auf ihrem Konto.

«Wir befinden uns in einer ungewöhnlichen Position», räumte Selimbegovic ein. In der zweiten Bundesliga gebe es aber «immer wieder Überraschungen», weshalb man sich «nicht sicher fühlen» dürfe. «Es geht ruck zuck.»

Hannover 96 liegt nur im hinteren Tabellendrittel. «Es wird eine Herausforderung für uns, unser Spiel durchzuziehen», warnte Selimbegovic, der im Mittelfeld wieder auf Kapitän Benedikt Gimber zurückgreifen kann. Hannover habe «so viel Qualität», sagte er weiter. «Sie werden hier richtig heiß sein.»

© dpa-infocom, dpa:211022-99-693689/2