Unterfranken
Sturmtief führt zu Stromausfällen
Wind
Eine Windfahne zeigt die Windrichtung an.
Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Regensburg – Das Sturmtief «Hendrik» hat in Bayern auch zu Stromausfällen geführt. «Gegen 13:00 Uhr waren rund 10.000 Haushalte im Bayernwerk-Netzgebiet von Stromausfällen betroffen», teilte die EON-Tochter am Donnerstagabend mit. Ursache seien oft entwurzelte Bäume oder Äste gewesen, die in die Mittelspannungs-Freileitungen fielen. Die Versorgung «konnte in den meisten Fällen sehr zügig wiederhergestellt werden», teilte Bayernwerk mit.

Die ersten Stromausfälle seien am frühen Morgen aufgetreten. Entsprechend dem Sturmverlauf seien am Vormittag Unterfranken, später Oberfranken und ab Mittag die Oberpfalz und Teile Oberbayerns und Niederbayerns betroffen gewesen. «Am späten Nachmittag hat sich die Lage stark beruhigt.»

© dpa-infocom, dpa:211021-99-686246/2