Unfall in der Führerscheinprüfung: trotzdem bestanden
Polizei
Ein Streifenwagen der Polizei steht auf einer Straße.
Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild
Dillingen – Ausgerechnet während seiner praktischen Führerscheinprüfung ist ein 20 Jahre alter Fahranfänger im Landkreis Kulmbach in einen Unfall verwickelt worden - und hat den Schein trotzdem bekommen. «Der Prüfling hat alles richtig gemacht», sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Der Fahrer des Wagens davor habe rückwärts in eine Einfahrt abbiegen wollen und dabei das Fahrschulauto übersehen. Der Prüfling habe noch heftig gehupt, «aber es hat alles nichts genutzt.»

Die Beschuldigten sollen sich Fotos und Videos aus dem Internet geladen und über Messenger-Dienste verbreitet haben. Bei der Razzia in den Kreisen Dillingen und Donau-Ries wurden deswegen Smartphones und andere Datenträger beschlagnahmt.

© dpa-infocom, dpa:210915-99-225319/3