33-Jährige getötet: Richter entscheidet über U-Haft
Justitia
Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand.
Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild
Bad Windsheim – Nach dem gewaltsamen Tod einer 33-Jährigen in Mittelfranken soll ein Richter noch am Montag über die Untersuchungshaft für den tatverdächtigen Ex-Mann entscheiden. Eine Obduktion soll außerdem weitere Erkenntnisse über die Todesursache bringen, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken am Montag.

Die Polizei hatte die leblose Frau am Sonntag in einer Wohnung in Bad Windsheim (Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim) entdeckt. Nach Angaben der Ermittler starb sie durch äußerliche Gewalteinwirkung. Weitere Details nannte der Polizeisprecher zunächst nicht.

Der Ex-Mann hatte am frühen Nachmittag die Polizei zu der Wohnung gerufen. Der Deutsche gilt als dringend tatverdächtig. In der Wohnung entdeckten die Einsatzkräfte auch ein mehrere Monate altes Baby, das zu Verwandten kam.

© dpa-infocom, dpa:211129-99-183216/3