Influencerinnen und Influencer
Preis: Politik in Social Media, Was wählst du eigentlich?
München – Erstmals hat die CSU-nahe Hanns-Seidel Stiftung ihren neuen Preis für «Politische Influencer in den Sozialen Medien» verliehen. Mit ihren Videos und Blogeinträgen leisteten sie «einen enorm wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft», sagte Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach (CSU) bei den Medientagen München am Mittwochabend einer Mitteilung der Veranstalter zufolge. «Denn sie tragen die oft trockenen Themen interessant und verständlich an ihre Follower heran und klären auch über Fake News auf.»

Die jeweils mit 2000 Euro dotierten Preise wurden in drei Kategorien vergeben: Podcast, Tiktok und Instagram. In der Podcast-Sparte bekamen die Journalistin Victoria Kempter und Rechtswissenschaftlerin Antonia Neidhardt den Preis für «www.waswaehlstdueigentlich.de».

Im Bereich der Video-App Tiktok siegte Politikwissenschaftlerin Nina Poppel mit ihrem Account «nini_erklärt_politik». In der Kategorie der Foto- und Video-App Instagram wurde das Studierenden-Team des überparteilichen Diskussionsforums «youmocracy» geehrt.

Stiftungsvorsitzender Markus Ferber (CSU) sagte der Mitteilung nach: «Influencerinnen und Influencer erreichen Menschen, die Politik noch nicht so packend finden und es gelingt ihnen, ihr vorwiegend junges Zielpublikum zu informieren und gleichzeitig zu unterhalten.» Die Stiftung will mit dem Preis erfolgreiche ungewöhnliche Angebote und Newcomer auszeichnen und einen Impuls setzen für qualitativen Social-Media-Content im Bereich Politik.

Die Hanns-Seidel-Stiftung mit Sitz in München ist eine der CSU nahe stehende Stiftung in der Form eines eingetragenen Vereins. Ihr Zweck sind vor allem die politische Bildung sowie Forschung zu Politik und Gesellschaft.

© dpa-infocom, dpa:211028-99-767379/2

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: