Verkehr
Fahrer sauer: im Schneckentempo durch Paris
In Paris wird die Geschwindigkeitsbegrenzung Tempo 30 großflächig eingeführt.
In Paris wird die Geschwindigkeitsbegrenzung Tempo 30 großflächig eingeführt.
Foto: Michael Evers, dpa
Paris – Die französische Hauptstadt ist ab sofort größtenteils Tempo-30-Zone. Es ist ein weiterer Baustein im Kampf gegen das hohe Auto-Aufkommen.

Wer es irgendwie vermeiden kann, mit dem Auto nach Paris zu fahren, der sollte das tun: Das ist die Schlussfolgerung, zu der die Stadt die Menschen mit ihrer Verkehrspolitik anregen will. Auf eine Maut verzichtet sie zwar, doch greift sie zu mehr und mehr Maßnahmen, die den Autoverkehr, die damit verbundene Luftverschmutzung und Lärmbelästigung reduzieren sollen.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren