Kommentar
Berlinale: Endlich, das Kino ist zurück!
Die Sommerausgabe der Berlinale wurde mit dem Film „The Mauritanian“ eröffnet.
Die Sommerausgabe der Berlinale wurde mit dem Film „The Mauritanian“ eröffnet.
Foto: Stefanie Loos/dpa
Berlin – Corona-bedingt zieht die Berlinale in Freiluftkinos an mehreren Orten der Hauptstadt Berlin. Viel wichtiger ist aber das Zeichen, das sie setzt.

Eigentlich war bei der Eröffnung der Berlinale alles wie immer. Es gab die üblichen politischen Sticheleien („Grün angezogen, Frau Roth?“) und klare Bekenntnisse zu freiheitlichen demokratischen Grundwerten dieser schon immer politischen Veranstaltung. Doch dieses „Summer special“ der mittlerweile 71. Berlinale ist ein Zugeständnis an die Kinofans, ohne die dieses größte internationale Filmfestival, diese Publikumsfestspiele, gar nicht möglich wären.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Eigentlich war bei der Eröffnung der Berlinale alles wie immer. Es gab die üblichen politischen Sticheleien („Grün angezogen, Frau Roth?“) und klare Bekenntnisse zu freiheitlichen demokratischen Grundwerten dieser schon immer politischen Veranstaltung.