Kultur
Konzerte ohne Körperkontakt
Volle Hallen wie hier die Brose-Arena in Bamberg 2017  bei einem Konzert der deutschen Gruppe „Stahlzeit“ wird es in nächster Zeit wohl nicht geben.
Volle Hallen wie hier die Brose-Arena in Bamberg 2017 bei einem Konzert der deutschen Gruppe „Stahlzeit“ wird es in nächster Zeit wohl nicht geben.
Foto: Matthias Hoch
Bamberg – Tuchfühlung war auf Konzerten normal, früher. Jetzt gilt Maskenpflicht für das stark ausgedünnte Publikum. Veranstalter fürchten um ihre Existenz.

Nach Ansicht des Konzertveranstalters Semmel-Concerts sollten Künstler ab September wieder in vollen Hallen und Konzertsälen auftreten können. Geimpfte und Genesene sollten Veranstaltungen besuchen dürfen, ohne Abstand einzuhalten, sagte Geschäftsführer Dieter Semmelmann der Deutschen Presse-Agentur in Bayreuth. Sollte die Politik Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen, nicht zulassen, „dann würden wir das für eine begrenzte Zeit mittragen“. Man dürfe die Branche nicht weiter auf null fahren, weil sich ein Teil der Bevölkerung nicht impfen lassen wolle.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • 1 Monat kostenlos testen
  • danach 9,99 EUR mtl.
  • jederzeit kündbar

Nach Ansicht des Konzertveranstalters Semmel-Concerts sollten Künstler ab September wieder in vollen Hallen und Konzertsälen auftreten können. Geimpfte und Genesene sollten Veranstaltungen besuchen dürfen, ohne Abstand einzuhalten, sagte Geschäftsführer Dieter Semmelmann der Deutschen Presse-Agentur in Bayreuth.