Uraufführung
Wagners „Holländer“: was für ein Kuddelmuddel!
Senta (Annette Zeus) und der Holländer (Lukas Stühle) versuchen abzuheben.
Senta (Annette Zeus) und der Holländer (Lukas Stühle) versuchen abzuheben.
Foto: Thomas Eberlein
Bayreuth – Mit „Flieg, Holländer, flieg!“ hat die Studiobühne Bayreuth einen neuen Wagner-Hit. Das Stück schürft tief in den Beziehungskisten der Figuren.

Corona macht’s möglich: Endlich hat Uwe Hoppe in seiner Doppelfunktion als Autor und Regisseur es geschafft, eine neue Wagner-Adaption auf die Bühne zu bringen, bei der man nicht auf Anhieb denkt, dass er kürzen müsste. Seine Version von Richard Wagners Oper „Der fliegende Holländer“ dauert nur eine Stunde, sorgt aber zuverlässig für Fragezeichen in den Köpfen der Zuschauer.Hoppe, der seit 1982 schon mehr als ein Dutzend Mal nicht nur das klassische Festspiel-Repertoire parodistisch in Sprechtheater umgesetzt, sondern auch Wagners Erstlingsdrama „Leubald“ uraufgeführt und Stücke über die Wagnerfamilie ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren