Bundeswehr
Blick ins Truppen-Innere - Mängelliste ist lang
Eva Högl (SPD), Wehrbeauftragte des Bundestags, stellt ihren ersten Jahresbericht zur Lage der Bundeswehr vor.
Eva Högl (SPD), Wehrbeauftragte des Bundestags, stellt ihren ersten Jahresbericht zur Lage der Bundeswehr vor.
Foto: Wolfgang Kumm, dpa
Berlin – Die Wehrbeauftragte Eva Högl stellt ihren ersten Jahresbericht vor. Zur möglichen Frischzellenkur des angestaubten Amts ein Kommentar.

Eva Högl kommt mit einigem zeitlichen Vorlauf in die Bundespressekonferenz. Die Fotografen warten schon auf die neue Wehrbeauftragte, die hier an diesem Dienstag ihren ersten Jahresbericht vorstellen wird. Die Auslöser klicken laut, als die 52-Jährige ihre Corona-Maske ablegt und sich das Haar zurechtzupft. Bei ihrem Vorgänger Hans-Peter Bartels, dem sie überraschend nachfolgte, hätte das vermutlich niemanden interessiert. Aber für einige ist es offenbar noch ungewohnt, dass eine Frau den Posten innehat.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter