Parteichefs in spe
CDU-Vorsitz: Röttgen tritt als Erster an
Die CDU-Bundestagsabgeordneten Franziska Hoppermann und Norbert Röttgen nach der Bekanntgabe ihrer Kandidaturen zur Generalsekretärin und zum Bundesvorsitzenden.
Die CDU-Bundestagsabgeordneten Franziska Hoppermann und Norbert Röttgen nach der Bekanntgabe ihrer Kandidaturen zur Generalsekretärin und zum Bundesvorsitzenden.
Foto: Kay Nietfeld, dpa
Berlin – Norbert Röttgen und Helge Braun bewerben sich um CDU-Vorsitz – auch Friedrich Merz und eventuell Carsten Linnemann gelten als gesetzt.

Norbert Röttgen ist früh dran. Als die Journalisten nach und nach zum Termin am Freitagmorgen eintrudeln, wartet er schon, offensichtlich gut gelaunt, auf dem Podium der Bundespressekonferenz in Berlin. Auch im Rennen um den CDU-Vorsitz ist der 56-Jährige zeitig am Start. Er ist der Erste, der sich offiziell darum bewirbt, dem glücklosen Armin Laschet nachzufolgen.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren