Pandemie
Bidens bittere Weihnachten
„Wir sind bereit. Wir werden das durchstehen“, gab sich US-Präsident Joe Biden bei einer Ansprache in Washington zuversichtlich.
„Wir sind bereit. Wir werden das durchstehen“, gab sich US-Präsident Joe Biden bei einer Ansprache in Washington zuversichtlich.
Foto: Patrick Semansky, dpa
Washington – Schnelltests teuer und zu wenige, Labortests erst nach Jahreswechsel: Mit über150 000 Neuinfektionen steuern die USA auf eine neue Corona-Welle zu.

Vor der Northeast Library im Washingtoner Stadtteil Capitol Hill steht keine Schlange. Ein schlechtes Zeichen. Ein kleines Schild an der Tür verrät den Grund: „Wir haben keine Test-Kits mehr“. Bücher will derzeit kaum jemand ausleihen. Die begehrteste Ware in den USA in diesen Vorweihnachtstagen sind Covid-Tests. Doch die sind auch anderswo nur schwer zu bekommen. Mehr als 150 000 Neuinfektionen täglich melden die amerikanischen Behörden inzwischen. Das sind fast so viele wie vor einem Jahr, als es noch keine Impfung gab.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter