Pandemiebekämpfung
Corona-Sonderrechte: 2G rückt näher
Hamburg hat das sogenannte Zwei-G-Optionsmodell beschlossen, wonach Veranstalter entscheiden können, ob sie künftig nur noch Geimpfte und Genesene einlassen und dann weitgehend von den Corona-Einschränkungen befreit sind.
Hamburg hat das sogenannte Zwei-G-Optionsmodell beschlossen, wonach Veranstalter entscheiden können, ob sie künftig nur noch Geimpfte und Genesene einlassen und dann weitgehend von den Corona-Einschränkungen befreit sind.
Foto: Daniel Bockwoldt, dpa
Berlin – „Epidemische Lage“ verlängert: Bundestag zieht künftig aber Hospitalisierungsrate als Kriterium für schärfere Maßnahmen heran.

Die vierte Corona-Welle hat begonnen, die Zahl der Neuinfektionen steigt ungebremst. Doch für die staatlichen Pandemiebekämpfungsmaßnahmen soll künftig vor allem die Auslastung der Krankenhäuser entscheidend sein. Aber auch die geht bereits wieder nach oben. Als Gründe nennen Experten Urlaubsende und Schulbeginn in einigen Bundesländern, dazu sinkende Temperaturen – am Mittwoch verzeichnete das Robert Koch-Institut (RKI) so viele Corona-Neuinfektionen wie zuletzt im Mai. 11 561 neue Fälle wurden gemeldet, vor einer Woche waren noch 8324.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren