Nach vier Jahren
Bilanz: Die AfD und die neue deutsche Härte
Wie in anderen gesellschaftlichen Bereichen auch, braucht es im Bundestag eine Instanz, die für Ordnung sorgt. Auf dem Fußballplatz ist es der Schiedsrichter. Im Bundestag ist der Schiedsrichter das Präsidium.
Wie in anderen gesellschaftlichen Bereichen auch, braucht es im Bundestag eine Instanz, die für Ordnung sorgt. Auf dem Fußballplatz ist es der Schiedsrichter. Im Bundestag ist der Schiedsrichter das Präsidium.
Foto: Ralf Hirschberger, dpa
Berlin – Seit vier Jahren sitzen die Abgeordneten der Alternative für Deutschland im Bundestag. Der persönliche Umgang hat seitdem schwer gelitten.

Wenn es im Bundestag eine Königin des Polterns gibt, dann ist es Beatrix von Storch. Die Abgeordnete der AfD brüllt dazwischen, sie schreit mit wütendem Blick, wenn ihr während der Debatte etwas gegen den Strich geht. Von Storch hat eine kraftvolle, schneidende Stimme, weshalb sie gut zu hören ist. Sechsmal ist sie in der laufenden Wahlperiode dafür namentlich verwarnt worden, wie aus den vorliegenden Daten der Bundestagsverwaltung mit Stand Ende 2020 hervorgeht. Es gibt eine Ebene, von der die Öffentlichkeit nichts mitbekommt Von Storch wurde zum Beispiel dafür gemaßregelt, weil sie den FDP-Parlamentarier ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren