Handel
Europa setzt auf Abschreckung
Ein Arbeiter auf einem Container-Schiff. Die EU-Kommission hat ein neues Instrument vorgestellt, das die Behörde ermächtigen würde, im Ernstfall Sanktionen mit Gegensanktionen zu bekämpfen.
Ein Arbeiter auf einem Container-Schiff. Die EU-Kommission hat ein neues Instrument vorgestellt, das die Behörde ermächtigen würde, im Ernstfall Sanktionen mit Gegensanktionen zu bekämpfen.
Foto: Chinatopix, dpa
Brüssel – Die EU-Kommission hat ein neues Instrument gegen wirtschaftliche Zwangsmaßnahmen von Drittländern vorgeschlagen.

Die EU-Kommission hätte den Zeitpunkt passender kaum wählen können, um ihren Vorschlag zu unterbreiten, wie sie künftig Länder wie China davon abhalten will, wirtschaftlichen Druck auf die Gemeinschaft auszuüben. Denn diese Woche erst eskalierte der Streit zwischen dem EU-Mitglied Litauen und der Volksrepublik. So stoppte Peking die Einfuhr von Produkten aus dem baltischen Land, um dieses für die Eröffnung eines Taiwan-Büros abzustrafen.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter