Pandemie
Impfpflicht könnte Draghi zum Stolpern bringen
Mario Draghi, Ministerpräsident von Italien
Mario Draghi, Ministerpräsident von Italien
Foto: Gregorio Borgia
Rom – Über-50-Jährige müssen in Italien Bußgeld zahlen, wenn sie nicht bis 1. Februar geimpft sind. Das bringt dem Staatschef mächtig Gegenwind ein.

Es kommt selten vor, dass sich Mario Draghi der Öffentlichkeit stellt. Interviews vom italienischen Ministerpräsidenten, der seit bald einem Jahr amtiert, gibt es bislang nicht. Auch Pressekonferenzen stehen nicht häufig auf der Agenda des 74-Jährigen. Draghi hat viel zu tun, aber seine Reserviertheit soll auch das Bild stärken, das sich Italien über Monate hinweg von seinem Regierungschef gemalt hat.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter