Gespräche
Drei Parteien gehen auf Ampelkurs
Eine Ampel vor der Kuppel des Reichstagsgebäudes leuchtet in einer Langzeitbelichtung in allen drei Phasen.
Eine Ampel vor der Kuppel des Reichstagsgebäudes leuchtet in einer Langzeitbelichtung in allen drei Phasen.
Foto: Christoph Soeder, dpa
Berlin – Bittere Enttäuschungen erlebte Olaf Scholz schon im „City Cube“. Jetzt trifft er sich dort zu Sondierungsgesprächen für einen Einzug ins Kanzleramt.

SPD, Grüne und FDP wollen in der kommenden Woche weiter über eine Ampel-Regierung sprechen. Nach mehr als sechsstündigen Sondierungen verkünden die Generalsekretäre der drei Parteien am Donnerstagabend in Berlin, sich am Montag zu intensiveren Sondierungen zu treffen. Dass CDU-Chef Armin Laschet fast gleichzeitig andeutet, sich aus seinem Amt zurückzuziehen, wirft aber auch die Frage auf, ob ein Jamaika-Bündnis nun wieder wahrscheinlicher geworden ist. Doch Grüne und FDP beteuern, einstweilen keine Parallelgespräche mit der Union zu führen.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren