EU
Dicke Bretter zu bohren bei Scholz erstem Gipfel
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) trifft zum EU-Gipfel im Gebäude des Europäischen Rates ein.
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) trifft zum EU-Gipfel im Gebäude des Europäischen Rates ein.
Foto: Kenzo Tribouillard/Pool AFP/AP, dpa
Brüssel – Olaf Scholz nahm an seinem ersten EU-Gipfel als Bundeskanzler teil. Es standen brisante Themen auf der Agenda: Pandemie, Russland und Energiepreise.

Während die Staats- und Regierungschefs noch langsam eintrudelten, saß Olaf Scholz bereits an seinem Platz und studierte noch einmal seine Unterlagen. Akribische Vorbereitung statt allzu viel Smalltalk – der Neue im Kreis der 27 EU-Mitgliedstaaten präsentierte sich bei seinem ersten EU-Gipfel in Brüssel als deutscher Bundeskanzler zunächst zurückhaltend, fast fremdelnd.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter