Wahlkampf
Habeck will nicht übernehmen
Was denkt der Grünen-Chef Robert Habeck wohl heute über seine Kollegin Annalena Baerbock, die in großen Wahlkampfschwierigkeiten steckt?
Was denkt der Grünen-Chef Robert Habeck wohl heute über seine Kollegin Annalena Baerbock, die in großen Wahlkampfschwierigkeiten steckt?
Foto: Kay Nietfeld, dpa
Berlin – Plagiatsvorwürfe belasten die Spitzenkandidatin der Grünen , doch die Partei hält zu ihr. Die SPD wittert ihre Chance auf Platz 2.

Mit ihrem Buch „Jetzt. Wie wir unser Land erneuern“ wollte Annalena Baerbock den Bundestagswahlkampf aufmischen. Das ist der Grünen-Kanzlerkandidatin auch gelungen – allerdings völlig anders, als sie es sich vorgestellt hat. Nachdem sich um das Werk eine peinliche Plagiatsaffäre entsponnen hat, hält sich seit Tagen hartnäckig die Frage: Tauscht ihre Partei Baerbock doch noch gegen Robert Habeck aus? Schließlich scheint die Union mit Armin Laschet (CDU) an der Spitze kaum mehr einzuholen.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter