Umwelt
Klimaschraube klemmt: Es wird schnell zu heiß
Die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der UN-Klimakonferenz COP26 in Glasgow.
Die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der UN-Klimakonferenz COP26 in Glasgow.
Foto: Phil Noble, dpa
Glasgow – Die Klimakonferenz in Glasgow soll Wege finden, die Erderwärmung zu begrenzen. Von den Regierungschefs kommen große Worte, aber keine Lösungen.

Der Himmel in Glasgow ist an diesem Montagmorgen grau und wolkenverhangen. Ein eiskalter Wind wehte den Teilnehmern der Klimakonferenz entgegen, als sie die letzten Meter zum Scottish Event Campus zurücklegten – einem futuristischen Gebäudekomplex im Herzen der schottischen Stadt, welcher in diesen Tagen grün erstrahlt. Entlang dieser Szene lässt sich die Stimmung auf der diesjährigen Konferenz treffend beschreiben. Alle kennen das Ziel, alleine der Weg dorthin ist mühsam.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren