Brexitfolgen
Nordirland-Protokoll: Eskalationskurs hält an
Protestteilnehmer demonstrieren in London gegen das Nordirland-Protokoll.
Protestteilnehmer demonstrieren in London gegen das Nordirland-Protokoll.
Foto: Tayfun Salci, dpa
Brüssel – Der Streit zwischen Großbritannien und der EU verschärft sich, es geht wieder einmal um Nordirland. London will Teile des Abkommens neu verhandeln.

Es war wieder einmal die britische Regierung, die vorlegte im Dauerstreit mit der Europäischen Union. Wie gewohnt in der Brexit-Saga passierte das in scharfem Ton und ebenfalls wie gewohnt auf allen Kanälen. Der britische EU-Minister Lord David Frost hatte die Medien auf der Insel bereits am Wochenende mit Drohungen versorgt, gerichtet an den Partner auf der anderen Seite des Ärmelkanals. Am Dienstag schoss er dann mit einer Rede verbal gen Kontinent – und stellte das Königreich als Opfer der Unnachgiebigkeit der Staatengemeinschaft dar.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren