Parteien
Özdemir sticht Hofreiter aus
Cem Özdemir (rechts, im Bild mit Grünen-Parteichef Robert Habeck) hat Anton Hofreiter beim Rennen um einen Ministerposten ausgestochen.
Cem Özdemir (rechts, im Bild mit Grünen-Parteichef Robert Habeck) hat Anton Hofreiter beim Rennen um einen Ministerposten ausgestochen.
Foto: Kay Nietfeld, dpa
Berlin – Der grüne Flügelstreit flammt bei der Vergabe der Ministerposten neu auf.

Cem Özdemir wird Minister, Toni Hofreiter nicht. Was wie eine einfache Personalie klingt, hat nicht nur eine äußerst komplizierte Vorgeschichte, sondern sehr wahrscheinlich auch ein unangenehmes Nachspiel bei den Grünen. Denn über die Entscheidung, die der Parteivorstand mühsam und nach heftigem Ringen getroffen hat, brechen die alten Flügelkämpfe wieder auf. Die linken Fundis dürften die Schmach, die ihnen die pragmatischen Realos bereitet haben, lange nicht vergessen.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter