Opposition
Union stellt sich neu auf
Thorsten Frei, bislang Fraktionsvize, wurde zum Ersten Parlamentarischen Geschäftsführer gewählt. Der Posten hat politisches Gewicht, ihm kommt beim Unions-Neustart in der Opposition Bedeutung zu.
Thorsten Frei, bislang Fraktionsvize, wurde zum Ersten Parlamentarischen Geschäftsführer gewählt. Der Posten hat politisches Gewicht, ihm kommt beim Unions-Neustart in der Opposition Bedeutung zu.
Foto: Kay Nietfeld, dpa
Berlin – CDU und CSU müssen sich nach der Ära Merkel in die ungewohnte Oppositionsrolle einfinden. Die Frauen gucken wieder in die Röhre.

Provisorische Büros, weil noch nicht alles fertig ist, neue Angeordnete, die nicht als solche erkannt werden – jeder Start in eine Legislaturperiode bringt für die Parlamentarierinnen und Parlamentarier Herausforderungen mit sich. Vor besonders großen Umwälzungen steht die CDU/CSU-Fraktion. Die Unionsparteien bekamen weniger Wählerstimmen, mussten bei dieser und der letzten Wahl jeweils 50 Mandatsverluste hinnehmen, was nicht nur weniger Macht, sondern auch weniger staatliche Mittel bedeutet.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter