Migration
Der Papst ist zurück auf Lesbos
Papst Franziskus besuchte die griechische Insel Lesbos, um dort Migranten zu treffen.
Papst Franziskus besuchte die griechische Insel Lesbos, um dort Migranten zu treffen.
Foto: Vatican Media/ ANSA via ZUMA Press/dpa
Athen – Papst Franziskus ist auf die griechischen Insel zurückgekehrt und kritisiert die Gleichgültigkeit des Westens gegenüber den Geflüchteten.

Ein Selfie mit dem Papst: Für einige Migranten im Lager Mavrovouni geht dieser Wunsch am Sonntag in Erfüllung. Gleich bei seiner Ankunft vor dem Camp steigt Papst Franziskus aus seinem kleinen Fiat, geht auf die Menschen hinter den Absperrungen zu, schüttelt Hände und tätschelt Kindern die Köpfe. Für viele Menschen, die in diesem Lager auf ihre Asylbescheide warten, verkörpert der Papst eine Hoffnung, auch wenn sie in ihrer großen Mehrheit Muslime sind und in ihm nicht den Oberhirten sehen.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter