Bundestagswahl
So will die Union letzte Reserven mobilisieren
So nah standen sich die drei Kanzlerkandidaten beim Triell nicht – weder im Studio noch inhaltlich. Für die Zuschauer war die Zusammenschau von drei Kameras aber auf jeden Fall interessant.
So nah standen sich die drei Kanzlerkandidaten beim Triell nicht – weder im Studio noch inhaltlich. Für die Zuschauer war die Zusammenschau von drei Kameras aber auf jeden Fall interessant.
Foto: WDR, dpa
Berlin – Nach dem Triell: Trotz seines Rückstands auf Olaf Scholz (SPD) gibt sich Armin Laschet (CDU) siegessicher.

Nach dem Fernseh-Dreikampf, bei dem ihr Kanzlerkandidat Armin Laschet trotz beherztem Auftritt keinen Boden auf Olaf Scholz von der SPD gutmachen konnte, mobilisiert die Union im Wahlkampf ihre allerletzten Reserven. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kündigte zwei weitere gemeinsame Wahlkampfauftritte mit ihrem Parteifreund an. In ihrem Heimatwahlkreis Stralsund und in Laschets Heimat Aachen will die Bundeskanzlerin, die nach 16 Jahren aufhört, für ihn als ihren Nachfolger werben.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren