Konflikte
Staatskrise: Tunesien am Wendepunkt
Polizeifahrzeuge und ein Militärfahrzeug sowie ein schwer bewaffneter Polizist blockieren den Eingang zum tunesischen Parlament.
Polizeifahrzeuge und ein Militärfahrzeug sowie ein schwer bewaffneter Polizist blockieren den Eingang zum tunesischen Parlament.
Foto: Hassene Dridi/AP/dpa
Tunis – Politische und wirtschaftliche Situation eskalieren in Tunesien. Notstandsregierung durch Staatspräsident ist umstritten.

Es gibt nicht viele Hoffnungsträger in diesem politischen wie gesellschaftlichen Pulverfass in der Region zwischen dem Norden Afrikas und dem Nahen Osten. Bürgerkriege in Syrien, in Libyen und im Jemen. Autoritäre Regierungen und Menschenrechtsverletzungen in Ägypten und Saudi-Arabien. Massenproteste in Algerien, im Libanon und im Irak. Wie ein Lichtblick wirkte da Tunesien. Mit vielen Problemen behaftet, aber immerhin mit einer demokratischen Grundstruktur.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren