Konflikt
U-Boot-Streit hat Folgen
Auf diesem von der U.S. Navy zur Verfügung gestellten Foto verlässt das U-Boot der Virginia-Klasse die Joint Base Pearl Harbor-Hickam zu einem Einsatz.
Auf diesem von der U.S. Navy zur Verfügung gestellten Foto verlässt das U-Boot der Virginia-Klasse die Joint Base Pearl Harbor-Hickam zu einem Einsatz.
Foto: Chief Petty Officer Amanda Gray/US Navy Office of Information/dpa
Paris – Frankreich ist immer noch erzürnt über den Sicherheitspakt zwischen den USA, Großbritannien und Australien.

Die Franzosen kennen ihren Außenminister Jean-Yves Le Drian als ruhigen und jovialen Bretonen, der seine Worte mit Bedacht wählt. Wenn ausgerechnet er über „die Lügen und die Doppelzüngigkeit“ vermeintlicher Partner klagt, illustriert dies, wie gravierend die Situation ist: Frankreich fühlt sich durch den Sicherheitspakt „Aukus“ zwischen den USA, dem Vereinigten Königreich und Australien von seinen Partnern ausgebootet.Die drei Länder haben vereinbart, dass Canberra unter anderem nuklear betriebene U-Boote mit Technik aus den USA und Großbritannien erhält.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren